shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Zum Abschluss des Jahres wartet erste Pokalrunde

Mitte Juli begann die Saison für die Wölfinnen, nach Meisterschaft, Champions League und zahlreichen Freundschaftsspielen wartet mit der ersten Pokalrunde Samstag der Abschluss der Herbstsaison auf Jasmin Eder und Co. Die FSG Stetteldorf/Großweikersdorf ist ebenso wie die Gegnerinnen aus St. Pölten eingespielt und kickt schon jahrelang zusammen. Es wird ein interessantes Duell!

1969 – Jochen Rindt feierte in seinem Premierenjahr auf Lotus in den USA seinen ersten Sieg in der Formel 1, im Sommer fand die erste bemannte Mondlandung in der Geschichte der Menschheit statt. Die Stars im internationalen Fußball waren Dino Zoff, Franz Beckenbauer, Bobby Charlton oder Pele und in der österreichischen Nationalliga kämpften Traditionsteams wie VOEST Linz, Wacker Wien oder auch der Wiener Sportklub um Punkte für die Meisterschaft. In selben Jahr wurde beim SV Stetteldorf auch eine Frauensektion gegründet. Nach einigen Freundschaftsspielen in den Anfangsjahren, folgte eine Saison in der höchsten Spielklasse, die damals vom Wiener Fußballverband organisiert wurde. Nach mehreren Jahren, in denen man hobbymäßig kickte, löste sich die Frauensektion Anfang der 1990er-Jahre auf. Eine Jux-Partie bei einem Sportfest weckte 2007 jedoch wieder den Ehrgeiz in Stetteldorf und mündete schlussendlich in der Teilnahme am Germann-Cup, einer Hobby-Meisterschaft für Frauenteams. In der Saison 2013/14 stiegen die Stetteldorferinnen in die Gebietsliga Weinviertel ein und beendeten die Spielzeit sogleich auf Platz zwei, um sich in der darauffolgenden Saison in souveräner Manier den Meistertitel zu sichern. Seit dem Aufstieg in die Landesliga beendet man jede Spielzeit in den Top 7. In der laufenden Saison liegt man zur Halbzeit der NÖ Frauen Landesliga auf Platz zwei, hinter Leader Weikersdorf. Im Pokal warteten auf die Elf aus dem Weinviertel mit Neulengbach, Horn und Austria Wien bislang stets übermächtige Gegnerinnen, 2018/19 gelang nach einem 5:3 gegen den MFFV 23 SU Schönbrunn jedoch der Einzug in die zweite Cuprunde.

Eingespieltes Team wartet auf den spusu SKN
Die FSG Stetteldorf/Großweikersdorf ist ein eingespieltes Team, der Stamm der Elf von Trainer Christoph Gregshammer spielt bereits jahrelang zusammen. Fast alle Cup-Heldinnen vom Sieg über Schönbrunn aus dem Jahr 2018 sind heute noch beim Verein. So auch die damalige Vierfach-Torschützin Julia Weidlinger. Erfahrenste Akteurin im Kader ist Natascha Rohrhofer, die bereits bei Horn, Krems, Haitzendorf und Furth spielte, aber im Herbst 2021 hauptsächlich in der zweiten Mannschaft unterwegs war. Wer bei den Bildern des kürzlich abgehaltenen NÖFV-Kinder-Trainerkurses genau hingesehen hat, dem wird dabei auch das Gesicht von Jennifer Goldnagl aufgefallen sein. Sie war, gemeinsam mit Ex-Wölfin Maria Wolf, eine der Vortragenden bei diesem mehrtägigen Kurs, speziell für Frauen. Auch sie kickt schon seit vielen Jahren im Wagram Park.

Highlight des Jahres für die FSG zum Abschluss der Herbstsaison
Dieser wird kommenden Samstag auch Austragsungsort für das Spiel des Jahres der FSG Stetteldorf/Großweikersdorf sein. Passend dazu auch die Adresse – der Wagram Park liegt treffenderweise in der Sportgasse! Um 14 Uhr geht´s los gegen die Wölfinnen des spusu SKN, das „Vorspiel“ bestreitet ab 12 Uhr die zweite Elf der FSG Stetteldorf/Großweikersdorf gegen die FSG Guntersdorf.

Sport.Land.NÖ Frauen Cup 2021/22
Samstag, 13.11.2021/14 Uhr – 1. Runde
FSG Stetteldorf/Großweikersdorf – spusu SKN St. Pölten Frauen
Spielort: Wagram Park, 3463 Stetteldorf am Wagram

Leave a Reply