shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Wölfinnen erneut auf Double-Mission

Der Ball rollt wieder in der österreichischen Bundesliga! Für den SKN ändert sich kaum etwas: Die erfolgreiche Verteidigung des Doubles wurde schon im Sommer als Zielsetzung definiert. Neu ist leidglich, dass sämtliche Heimspiele des SKN in Böheimkirchen stattfinden. Auch die Jungwölfinnen werden dort geigen und möchten den erfolgreichen Herbst prolongieren.

Letztes Wochenende begann mit dem Cup-Viertelfinale für sieben Erst- und einem Zweitligisten die Frühjahrssaison 2019! Ab kommenden Samstag rollt der Ball dann wieder für alle Mannschaften der drei höchsten Spielklassen Österreichs. Bei den Wölfinnen des SKN steht dabei einmal mehr das erneute Double auf dem Plan. Schon zum Auftakt gegen Verfolger Sturm könnte sich die Elf von Spielertrainerin Fanni Vágó dabei einen kleinen Polster verschaffen, mit einem Sieg gegen die Grazerinnen würde der Vorsprung auf sechs Zähler anwachsen. Doch, dass Sturm dem SKN weh tun kann, zeigte sich in der Vergangenheit mehrmals. Fans des Wolfsrudels dürfen sich freuen, bis auf Altenmarkt und Wacker Innsbruck bestreitet man sämtliche Duelle gegen die aktuellen Top 6 der Liga vor heimischem Publikum. Auch hier wartet eine Neuerung auf alle Besucher: Sämtliche Heimspiele im Frühjahr finden erneut auf der Sportanlage des SV Böheimkirchen statt.

Knapp 2000 Kilometer in siegen Tagen
Viel Durchhaltevermögen benötigen die Wölfinnen in den ersten beiden Maiwochen. Im Cup-Halbfinale muss man nach Rankweil, eine Woche später folgt das Ligaduell gegen Wacker Innsbruck in der Tiroler Landeshauptstadt. Beide Duelle werden eine harte Nuss, die Vorarlberger schalteten im Pokal heuer bereits drei Bundesligisten aus und wollen mit dem SKN auch den nächsten Goliath stürzen. Das Pokalfinale findet eine Woche nach Meisterschaftsende in Niederösterreich statt, der genaue Austragungsort wird noch bekannt gegeben.

Neue Wäsch´ für die Wölfinnen
Einziger Winter-Neuzugang ist Julia Hickelsberger. Sie kommt von Neulengbach nach St. Pölten und fand sich sehr schnell in der neuen Umgebung zurecht. Liese Brancao fand in der Vorbereitungsanalyse nur lobende Worte für die Mittelfeldspielerin. Neu sind auch die Trikots, mit denen die Frauen des SKN gegen Sturm am kommenden Wochenende erstmals auflaufen werden. Rund um die Herbstkleidung wird es beim ersten Heimspiel eine besondere Aktion geben, bei der man „alte Trikots“ um 12 Euro erwerben kann.

Spieltermine SKN St. Pölten Frauen – Frühjahr 2019:

Planet Pure Frauen Bundesliga
So, 17.03./14.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen – SK Sturm Graz Frauen (in Böheimkirchen)
Sa, 23.03./14.00 Uhr: FC Südburgenland – SKN St. Pölten Frauen (in Mischendorf)
So, 14.04./10.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen – FFC Vorderland (in Böheimkirchen)
Sa, 20.04./13.15 Uhr: SKV Altenmarkt – SKN St. Pölten Frauen (in Altenmarkt an der Triesting)
So, 28.04./10.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen – SV Neulengbach (in Böheimkirchen)
So, 12.05./11.00 Uhr: FC Wacker Innsbruck – SKN St. Pölten Frauen (in Innsbruck)
So, 19.05./14.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen – Union Kleinmünchen (in Böheimkirchen)
So, 26.05./14.00 Uhr: FC Bergheim – SKN St. Pölten Frauen (in Bergheim)
So, 02.06./14.55 Uhr: SKN St. Pölten Frauen – USC Landhaus/Austria Wien (in Böheimkirchen)

SPORT.LAND.NÖ Frauen Cup
So, 10.03./11.30 Uhr: SK Sturm Graz Frauen – SKN St. Pölten Frauen 0:4 (0:2)
So, 05.05./11.30 Uhr: Rankweil – SKN St. Pölten Frauen (in Rankweil)
Sa, 08.06.: Endspiel findet in Niederösterreich statt

 

Jungwölfinnen mit neuem Co und frischem Elan
Mit Dilan Taskin verließ nur eine Jungwölfin den SKN, dafür verstärkten sich die Tabellendritten der 2. Liga Ost/Süd im Winter kräftig. Neben Janine Schneider, Yasmin Rapf und Torhüterin Kristin Krammer ist auch Co-Trainer Mehmet Ali Korucu neu beim Verein. Korucu führte im Herbst mit dem USC Landhaus II lange Zeit die Tabelle an und wurde erst im letzten Spiel des Halbjahres vom SV Horn abgefangen.

Wie auch das Bundesligateam empfängt der SKN II sämtliche direkte Konkurrenten um den vordersten Tabellenplatz vor heimischer Kulisse in Böheimkirchen. Einzige Ausnahme aus den Top 4 ist die Vienna am vorletzten Spieltag, gegen die man in der Fremde ran muss. Die weiteste Auswärtsfahrt wartet auf Kapitänin Birgit Muck am Ostersonntag, wo man auf die Carinthians aus Spittal trifft. Co-Trainer Mehmet Ali Korucu zeigte sich bereits beim finalen Test in Melk beeindruckt und ist überzeugt, dass auch die Rückrunde einige Highlights für sein Team bereithält. „Oberste Priorität hat jedoch weiterhin die Förderung junger Talente“, so Korucu.

Spieltermine SKN St. Pölten Frauen II – Frühjahr 2019:

2. Liga Ost/Süd
So,17.03./12.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen II – SK Sturm Graz Frauen II (in Böheimkirchen)
So,24.03./14.00 Uhr: LUV Graz – SKN St. Pölten Frauen II (in Graz)
So,31.03./16.00 Uhr: SKN St. Pölten Frauen II – SV Horn (in Böheimkirchen)
Sa,06.04./14.30 Uhr: SKV Altenmarkt juniors 1b – SKN St. Pölten Frauen II (in Altenmarkt)
So,14.04./12.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen II – SG Magdalensberg (in Böheimkirchen)
So,21.04./14.00 Uhr: Carinthians Spittal – SKN St. Pölten Frauen II (in Spittal)
So,28.04./12.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen II – Wildcats Krottendorf (in Böheimkirchen)
Sa,11.05./19.00 Uhr: ASK Eggendorf – SKN St. Pölten Frauen II (in Eggendorf)
So,19.05./16.30 Uhr: SKN St. Pölten Frauen II – Altera Porta (in Böheimkirchen)
Sa,25.05./16.00 Uhr: First Vienna Frauen – SKN St. Pölten Frauen II (in Wien)
So,02.06./13.00 Uhr: SKN St. Pölten Frauen II – SG USC Landhaus/Austria Wien 1b (in Böheimkirchen)

 

Leave a Reply