shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Wölfinnen als Party-Crasher in Strakonice

Volksfeststimmung vor rund 200 Zusehern im tschechischen Strakonice beim Vorbereitungsspiel Slavia Prag gegen spusu SKN Frauen. Einzig, die Wölfinnen des spusu SKN waren an diesem Tag nicht gekommen, um zu verlieren. Schon vor der Pause stellte man mit zwei Standardsituationen auf 2:0, auch nach Seitenwechel präsentierten sich die Gäste stark, womit die St. Pöltnerinnen den Testspielauftakt mit 4:0 für sich entschieden konnten.

Sommer, Sonne und Volksfeststimmung erwartete unsere Wölfinnen Samstag zum Auftakt der Sommervorbereitung im tschechischen Strakonice. Die Veranstalter schmückten das Stadion in rot-weiß, inklusive eigens eingerichtetem mobilen Slavia-Fanshop – und mehr als 200 Zuseher kamen! Doch die St. Pöltnerinnen spielten an diesem Tag den Spielverderber. Zwar hatten die Pragerinnen die erste Chance, doch zwei fast idente Situationen ließen die Gäste aus Niederösterreich auf 2:0 davonziehen. In Minute 17 verwandelte Melanie Brunnthaler eine Ecke per Kopf, Leonarda Balog tat es ihr in Minute 34 gleich – mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Kabinen.

Slavia agierte vor der Pause vorsichtig, konzentrierte sich vor allem auf die Defensive und wurde von den spusu SKN Frauen in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Zudem schmeckte den Tschechinnen das Pressingspiel der St. Pöltnerinnen überhaupt nicht. Nach Seitenwechsel jedoch drehten die Pragerinnen den Spieß um und hatten nach einer Stunde Pech, als ein Ball aus kurzer Distanz nur an die Stange ging. Die Bemühungen der rot-weißen aus Prag wurden von den Wölfinnen jedoch nach einer guten Viertelstunden unterbunden, das Team von Liese Brancao übernahm fortan wieder die Kontrolle über das Spiel. Mateja Zver gab in Minute 63 den Assist zum 3:0 durch Stefanie Enzinger. Mit einem Traumtor machte Bernadett Zágor per Seitfallzieher nach 70 Minuten den Deckel drauf!

Nun wartet englische Woche auf den spusu SKN
Neuzugang Julia Mak debütierte im SKN-Trikot, zeigte eine solide Leistung und lieferte sogleich den Assist zum 4:0-Endstand. Ebenso durfte Tea Krznaric erneut ihr Können beim A-Team unter Beweis stellen. Die Tschechinnen zeigten zwanzig starke Minuten, in denen man nur mit Pech einen Treffer verabsäumte, sonst rissen die Wölfinnen die Begegnung klar an sich. Kommende Woche warten auf Jasmin Eder und Co. zwei Vorbereitungsspiele. Mittwoch wartet in Haus in Ennstal Turbine Potsdam, bevor es am Wochenende erneut nach Tschechien geht. Diesmal trifft man im Strahov Stadion auf Sparta Prag.

Vorbereitung Sommer 2021 – 1.Spiel
SK Slavia Prag – spusu SKN St.Pölten 0:4 (0:2)
Aufstellung: Kresche, Bereuter (46.Min. Tabotta), Balog, Hamidovic, Mak (46.Min. Sauer), Eder (75.Min. Krznaric), Meyer (67.Min. Klein), Klein (46.Min. Mikolajova), Zver (67.Min. Mak), Brunnthaler (46.Min. Zagor), Enzinger (67.Min. Bereuter)

Tore: Brunnthaler (18.Min.), Balog (34.Min.), Enzinger (63.Min.) und Zagor (70.Min.)

Leave a Reply