shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Weichen zum Sieg bereits früh gestellt

Nach 10 Minuten war die Abwehr von Kleinmünchen erstmals geknackt, ein Kopfball ins eigene Tor brachte wenige später die Vorentscheidung zugunsten des SKN in Linz. Mateja Zver und Fanni Vágó schnürten gegen die Oberösterreicherinnen jeweils einen Doppelpack und machten den 5:0-Erfolg in Linz perfekt. Kein Glück hatten die Jungwölfinnen in Wien gegen Altera Porta, mit drei Standard-Toren fügte Iris Stekovics der 1b St. Pöltens im Alleingang die erste Saisonniederlage zu.

In Runde 6 erfuhr Kleinmünchen eine bittere 0:5-Pleite in Neulengbach. Sieben Tage später wartete mit dem SKN der Tabellenführer auf die Oberösterreicherinnen. Auf dem kleinen Platz in Kleinmünchen taten sich bislang alle Teams schwer, zuletzt blieb die Elf von Trainer Martin Hofer saisonübergreifend drei Heimspiele in Serie ohne Niederlage. Doch schon nach zehn Minuten brachte Mateja Zver den siebenten Saisonsieg in Folge auf Schiene. Die Slowenin spitzelte einen Ball an Torfrau Mitterbauer vorbei zur frühen Führung des SKN. Einen Kopfball lenkte Sarah Lackner wenig später unglücklich ins eigene Tor, weitere Tore sollten in Hälfte eins allerdings keine gelingen. Die dichte Abwehrkette der Gastgeberinnen ließ für die Wölfinnen meist nur Weitschüsse zu, auf der Gegenseite hatte Keeperin Boisits wenig zu tun.

Lara Felix feiert Bundesliga-Debüt
Nach einer Stunde umkurvte Vágó Schlussfrau Mitterbauer und schob zum 3:0 ein. Mit der Zeit schwanden zusehends die Kräfte der tapfer kämpfenden Kleinmünchnerinnen. Zu Beginn der Schlussviertelstunde sprang ein Vágó-Schuss von der Innenstange hinter die Linie, auch Mateja Zver vervollständigte ihren Doppelpack mit dem schlussendlich 5:0 in den finalen Minuten des Spiels. Durch zahlreiche Ausfälle waren bei Kleinmünchen zahlreiche jungen Spielerinnen im Einsatz, doch auch beim SKN bekamen einige Nachwuchsspielerinnen Bundesliga-Einsatzminuten. Lara Felix feierte nach etwas mehr als einer Stunde ihr Debüt in der höchsten Spielklasse, die Oberösterreicherin Annabel Schasching machte in Linz ihr viertes Pflichtspiel im A-Team.

Kommenden Samstag möchten die Wölfinnen daheim gegen Bergheim noch an kleinen Schrauben drehen, um für das Topspiel gegen Landhaus gerüstet zu sein. Zum Abschluss der Herbstsaison wartet im Waldviertel ein Cup-Auswärtsspiel gegen Horn und Ex-Trainer Hannes Spilka.

Planet Pure Frauen Bundesliga – 7. Runde
Union Kleinmünchen – SKN St.Pölten Frauen 0:5 (0:2)
Aufstellung: Jasmin Boisits, Nicole Sauer, Sarah Wronski, Gina Babicky, Fanni Vago, Alexa Gabrielle Ben (74. Annabel Schasching), Alexandra Biroova, Julia Tabotta (62. Bernadett Zagor), Mateja Zver, Jasmin Eder, Stefanie Enzinger (65. Lara Felix)

Tore: Sarah Lackner (20./Eigentor); Mateja Zver (11., 83.), Fanni Vágó (63., 76.)

 

Drei Standards führen zum KO der Jungwölfinnen in Wien
Fast zeitgleich kreuzte unsere 1b in Wien mit Altera Porta die Klingen. Das Team aus der Bundeshauptstadt war es auch, das den SKN-Jungwölfinnen ihre erste Saisonniederlage zufügte. Iris Stekovics avancierte zur Matchwinnerin, per Freistoß brachte sie Altera Porta vor der Pause in Front und hämmerte auch nach Seitenwechsel einen ruhenden Ball in die Maschen von SKN-Torfrau Hanna Reishofer. Christina Edlinger verkürzte nach einer knappen Stunde noch auf 1:2, mehr war aber anschließend nicht mehr drin. Kurz nach der Stundengrenze zeigte Schiedsrichter El Sadany auf den Elfmeterpunkt, Stekovics trat an und machte ihren Triple-Pack perfekt. Zu allem Überfluss schickte Referee El Sadany SKN-Kapitänin Birgit Muck in der Schlussphase mit Gelb-Rot vom Feld.

Das 1:3 war die erste Saisonniederlage des SKN II in der laufenden Meisterschaft. Für die Jungwölfinnen war es der erste Nuller seit April 2018, das letzte Mal drei Gegentreffer fingen sich das B-Team des SKN im Saisonfinale 2017/18 gegen Spittal. Tabellenführer Landhaus 1b liegt nun mit vier Zählern Vorsprung an der Spitze, Horn ist nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter dem SKN in der Tabelle zu finden. Kommenden Samstag gastiert die Vienna in St. Pölten, die mit einem 5:0 gegen Eggendorf auf Tabellenplatz 4 vordringen konnten.

2. Liga Ost/Süd – 9. Runde
Altera Porta – SKN St. Pölten Frauen II 3:1 (1:0)
Aufstellung: Hanna Reishofer, Johanna Rauchberger, Christine Joy Creighton, Marlene Hörhan (76. Sarah Kräftner), Chrstina Edlinger, Birgit Muck, Melanie Bundschuh (62. Laetitia Barabas), Anna Rea, Michela Croatto, Vanessza Nagy Anna Holl

Tore: Iris Stekovics (40./Freistoß, 46./Freistoß, 62./Strafstoß)Christina Edlinger (58.)
Gelb-Rot: Birgit Muck (88.)

 

Bilder A: TomSeiss, Bilder SKN II: Katharina Ehart

Leave a Reply