shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Traumtag perfekt abgerundet

Sechs Punkte am Tag des Wolfsrudels! Erst siegten die Herren gegen Amstetten mit 4:0, dann machten es ihnen die Wölfinnen nach und bezwangen Austria Wien in der NV Arena ebenfalls mit 4:0. Schon am Nachmittag läuteten die Special Needs des SKN St. Pölten im Test gegen Amstetten den Tag im Zeichen der spusu SKN Familie mit einem spannenden 6:6-Remis ein.

Der Tag im Zeichen der spusu SKN Familie begann bereits um 14 Uhr mit dem Probetraining des neugegründeten SKN-Basketball-Special-Needs-Team. Um 16 Uhr folgte ein freundschaftlicher Test der von Christian Pennerstorfer betreuten Special Needs Fußballerinnen und Fußballer gegen Amstetten. Ein spannendes Spiel endete schlussendlich 6:6, nach der Begegnung gab´s als Erinnerung ein gemeinsames Teamfoto. Am Abend holten die Wölfe des spusu SKN dann ihren zweiten Saisonsieg, bezwangen im Zweitliga-Derby Amstetten mit 4:0. Ein Erfolg der Wölfinnen im Hauptabendspiel zeichnete sich bereits nach 45 Minuten ab. Enzinger (per Kopf) und Bíróová brachten noch in der ersten halben Stunde den Sieg auf Schiene, ein traumhaft verwandelter Freistoß von Jasmin Eder machte noch vor der Pause alles klar – 3:0.

200. SKN-Pflichtspieleinsatz für Tabotta
Zur Pause veränderte keiner der Trainer personell etwas, doch auch in Hälfte zwei hatten die Wölfinnen des spusu SKN alles im Griff. Ex-Wölfin Lena Kovar versenkte nach 70 Minuten bei einem Klärungsversuch den Ball unglücklich im eigenen Netz, die Messe war gelesen. Kurz zuvor ersetzte Julia Tabotta Adina Hamidovic, Tabotta kam damit zu ihrem 200. Pflichtspieleinsatz im St. Pölten-Trikot. Dass dieses Jubiläum in der NV Arena stattfand, krönte den erfolgreichen Abend. „Gegen Ende machten sich die anstrengenden Nationalteam-Lehrgänge bemerkbar, aber es war ein verdienter Sieg“, meinte Stefanie Enzinger nach der Partie. Und auch Liese Brancao zeigte sich im Anschluss sehr zufrieden mit dem gezeigten ihrer Mannschaft: „Erste Halbzeit war richtig gut!“, so die Brasilianerin.

Kommendes Wochenende folgt ein Auswärtsspiel in Bergheim, bevor in Runde sechs neuerlich ein Double Header auf den SKN wartet – dann jedoch auf der Hohen Warte gegen Vienna. Erst spielen die Herren der Vienna am 9. Oktober gegen Bruck an der Leitha, direkt im Anschluss kämpfen unsere Wölfinnen an selber Stelle gegen Claudia Wasser und Co. um wichtige Punkte. Und in der Pause des Bundesligaspiels gegen die Austria machte Vizepräsident Gunter Spitzhütl allen Fans Hoffnung, dass diese Doppelveranstaltung mit den Herren des SKN nicht die einzige Ausgabe war: „Wir hoffen, noch in diesem Kalenderjahr neuerlich ein Doppel mit den Profis austragen zu können!“

Planet Pure Frauen Bundesliga 2021/22 – 4. Runde
spusu SKN St. Pölten Frauen – Austria Wien 4:0 (3:0)
Aufstellung: Isabella Kresche, Leonarda Balog, Alexandra Biroova (76. Tea Krznaric), Adina Hamidovic (57. Julia Tabotta), Anna Bereuter, Maria Mikolajova, Isabelle Meyer, Mateja Zver, Jasmin Eder (67. Jennifer Klein), Melanie Brunnthaler (57. Lisa Makas), Stefanie Enzinger

Tore: Stefanie Enzinger (23.), Alexandra Biroova (27.), Jasmin Eder (36.), Lena Kovar (70./Eigentor)

Leave a Reply