shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Tolles Trainingslager im Schatten der Katastrophe

Selbst in Antalya, wo die W├Âlfinnen ihr diesj├Ąhriges Trainingslager abhielten, bekam man das Beben zu sp├╝ren. Mehr als ein Schreckmoment passierte zum Gl├╝ck jedoch nicht. Daf├╝r war die Woche sportlich ein voller Erfolg f├╝r die spusu SKN Frauen.

Am Tag nach dem 1:3 gegen Slovacko traten die W├Âlfinnen des spusu SKN St. P├Âlten die Reise in die T├╝rkei an, wo bei Fr├╝hlingstemperaturen ein einw├Âchiges Trainingslager auf dem Programm stand. Ein Trainingslager, das f├╝r die St. P├Âltnerinnen sportlich positiv in Erinnerung bleiben wird. ÔÇ×Er war eine gro├čartige Trainingswoche! Wir haben in Antalya top Bedingungen vorgefunden, uns wurden quasi die W├╝nsche von den Augen abgelesen. Wir wurden rund um die Uhr betreut, daher kann ich nur ein gro├čes Lob an die Agentur MADSports aussprechen. Es war wirklich eine Woche, in der kein Wunsch offen bliebÔÇť, freut sich Sportliche Leiterin Tanja Schulte ├╝ber den reibungslosen Ablauf.
Trotzdem schaut man im Lager der SKN Frauen nat├╝rlich auch ein wenig nachdenklich auf die letzten Tage in der T├╝rkei zur├╝ck. Der Grund ÔÇô die Erdbebenkatastrophe im S├╝den des Landes. ÔÇ×Wir haben sogar die Ausl├Ąufer des Bebens gesp├╝rtÔÇť, erz├Ąhlt Tanja Schulte. Und nachdem wir dann erfahren haben, was da wenige hundert Kilometer entfernt passiert ist, war da zum einen nat├╝rlich der Schock gro├č, noch mehr aber das Mitgef├╝hl mit den Opfern und den Menschen im Katastrophengebiet. Obwohl sich nat├╝rlich alle voll und ganz weiter auf die Trainingsarbeit konzentriert haben, war das immer zu sp├╝ren.“

Torfrauentrainer ├ľmer Eryilmaz st├Â├čt ins selbe Horn: ÔÇ×Ich habe selber t├╝rkische Wurzeln ÔÇô einfach Wahnsinn was da passiert ist. Schon vor dem Trainingslager war mir aber klar, dass uns sportlich eine tolle Woche erwarten wird. Auch, weil ich nat├╝rlich um die offenherzige und zuvorkommende Art der t├╝rkischen Gastgeber wusste. Am Ende muss man festhalten, dass wir bei Top-Bedingungen einiges Neues ausprobieren und uns in aller Ruhe auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten konnten.“

Wieder zu Hause in der N├ľ-Landeshauptstadt wird das Trainingsaufgebot der W├Âlfinnen aufgrund der Nationalteam-Lehrg├Ąnge in der kommenden Woche etwas dezimiert sein. Das n├Ąchste Testspiel geht auch deshalb erst am 25. Februar im SPORT.ZENTRUM.Nieder├Âsterreich ├╝ber die B├╝hne. Dann kommt ZNK Pomurje nach St. P├Âlten (Spielbeginn: 17.30 Uhr)