shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Starke Vorstellung im Spitzenspiel

Vor den Augen von St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler geigten unsere Wölfinnen stark auf und ließen Sonntag Gegner Sturm beim Topspiel im Sportzentrum.NÖ keine Chance. Das 6:0 war ein kräftiges Lebenszeichen unseres Teams nach dem 2:4 in der Königsklasse. Auch die Jungwölfinnen festigten mit einem 3:0 gegen Sturm II ihren Platz an der Tabellenspitze der Future League.

Mit bislang noch weißer Weste kam Sturm Graz Sonntag nach St. Pölten zum Spitzenspiel der Planet Pure Frauen Bundesliga. In den bisherigen Partien wurden Neulengbach und Südburgenland besiegt, gegen Austria Wien setzte es ein torloses Remis. Auch in den Interviews vor der Begegnung war die leise Hoffnung auf Punkte gegen St. Pölten bei den Grazerinnen gegeben. Doch schon nach einer Viertelstunde brachte Annabel Schasching eine Ecke von Mária Mikolajová im gegnerischen Kasten unter. Die Wölfinnen ließen in der Folge nicht locker und beschäftigten Sturm-Torfrau Gritzner. Ex-Blackie Stefanie Enzinger semmelte eine guten Ball aus kurzer Distanz über die Latte, auf der Gegenseite biss sich die Elf von Coach Lang oftmals die Zähne an der SKN-Abwehr aus.

Starke Reaktion auf Niederlage in der Champions League
Nach nur 45 Minuten war der Arbeitstag von Isabelle Meyer beendet, für die Schweizerin kam Jana Scharnböck in die Partie. Die Gäste brachten Jessica Frieser für Julia Wagner. In Minute 56 köpfte Enzinger zum 2:0 ein, abermals nach einem ruhenden Ball. Ein Schuss von Mikolajová, wenig später, wurde von Julia Magerl unhaltbar für Gritzner zum 3:0 ins Tor abgefälscht. Noch vor der Schlussviertelstunde legten die Wölfinnen nach und bauten die Führung weiter aus. Bernadett Zágor traf vom Elfmeterpunkt, Balog stoppte sich einen gefühlvollen Pass unbedrängt im Strafraum mit dem Oberkörper und versenkte anschließend sicher. Kurz vor dem Ende setzte Annabel Schasching per Kopf das 6:0 in die Maschen. Sportliche Leiterin Liese Brancao zeigte sich nach dem Spiel beeindruckt von den jungen Spielerinnen und lobte die gesamte Mannschaft, die eine starke Reaktion auf das 2:4 gegen Twente zeigte. „Sechs Tore gegen Sturm sind nicht wenig, daher bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, so Brancao.

Kommenden Sonntag gastieren unsere Wölfinnen in Vorarlberg, danach pausiert die Liga erneut. Zuvor gibt es jedoch noch das Champions-League-Rückspiel in den Niederlanden. Mitte Oktober kommt Wacker Innsbruck nach St. Pölten, die Tirolerinnen holten nach dem Abgang von Coach Morass erst einen Punkt und liegen im hinteren Feld.

Planet Pure Frauen Bundesliga – 4.Runde
spusu SKN St.Pölten Frauen – SK Sturm Graz 6:0 (1:0)
Aufstellung: Melissa Abiral, Nicole Sauer, Leonarda Balog, Gina Babicky, Maria Mikolajova, Isabelle Meyer (46.Min. Jana Sophie Scharnböck), Alexandra Biroova, Annabel Schasching, Stefanie Enzinger (56.Min. Melanie Brunnthaler), Bernadett Zagor, Mateja Zver (63.Min. Claudia Wasser)

Tore: 1:0: Annabel Schasching (15.), 2:0: Stefanie Enzinger (56.), 3:0: Maria Mikolajova (61.), 4:0: Bernadett Zagor (Strafst., 66.), 5:0: Leonarda Balog (72.) und 6:0: Annabel Schasching (88.)

 

 

Vierter Streich im vierten Spiel
Souverän zeigten sich im Anschluss abermals die Jungwölfinnen, welche die AKA Steiermarkt/Sturm Graz II mit 3:0 besiegten. Vor der Pause netzten Evelin Kurz und Vanessza Nagy, nach Seitenwechsel war Carina Mahr erfolgreich und sicherte drei Zähler ab. Besonders die Torschützenliste zeigt in unserem Fall, dass die Bezeichnung Future League mehr als passend ist für diese Liga. In den Top 15 der Torschützenliste finden sich sechs SKN-Spielerinnen unter 20 Jahren. Diese sechs Jungwölfinnen erzielten gemeinsam ein Viertel aller Saisontore. Nach vier Saisonspielen liegt unser Team punktgleich mit Neulengbach an der Spitze der Tabelle.

Future League – 4.Runde
spusu SKN Frauen II – SK Sturm II 3:0 (2:0)
Aufstellung:Isabella Kresche, Johanna Morscher, Carina Mahr, Claudia Wasser (58.Min. Lina Nowak), Nadine Seidl, Valentina Schwarzlmüller (61.Min. Anna Rea), Melanie Brunnthaler (63.Min. Johanna Rauchberger),Evelin Kurz, Anna Holl, Michele Croatto (33.Min. Laetitia Barabas), Vanessza Nagy

Tore: 1:0: Evelin Kurz (11.), 2:0: Vanessza Nagy (42.) und 3:0 Carina Mahr (56.)

Leave a Reply