shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Souveräner Sieg zum Abschluss des Kalenderjahres

Mit einem 11:1 gegen die FSG Stetteldorf/Großweikersdorf schafften die Wölfinnen Samstag souverän den Aufstieg in die zweite Runde des SPORT.LAND.Niederösterreich Frauen Cup. Nach einer kurzen Winterpause, geht es bereits wenige Tage nach dem Jahreswechsel mit der Wintervorbereitung wieder los!

Bei freiem Eintritt gab es Samstagnachmittag im Wagram Park das Erstrundenduell des SPORT.LAND.Niederösterreich Frauen Cup zwischen Titelverteidiger spusu SKN St. Pölten und Gastgeber FSG Stetteldorf/Großweikersdorf zu sehen. Das Interesse war groß in Stetteldorf, vor 250 Zusehern pfiff Schiedsrichter Maximilian Kirschner die Begegnung pünktlich um 14 Uhr an. Die Gäste aus St. Pölten übernahmen sofort die Kontrolle über das Geschehen, Bernadett Zágor prüfte bereits in den Anfangsminuten Torfrau Behr mit einem Schuss aus knapp 15 Metern. In der zehnten Spielminute köpfte Leonarda Balog das 1:0 für die Wölfinnen ein und wiederholte dies wenig später , womit die Titelverteidigerinnen bereits nach einer Viertelstunde auf 2:0 davoneilten. Brunnthaler und Mikolajová erhöhten in der Folge, mit einem Doppelpack noch vor dem Seitenwechsel machte Bernadett Zágor den 6:0-Pausenstand perfekt.

Pokal-Aufstieg rundet erfolgreiches SKN-Jahr perfekt ab
Gleich nach Wiederbeginn netzte Stefanie Enzinger zum 7:0 ein. Die Gastgeberinnen waren bemüht und konnten immer wieder Nadelstiche setzen. Großer Jubel brandete bei den Besuchern jedoch in Minute 53 auf, als Kerstin Riedrich den Anschlusstreffer erzielte. Und der Jubel brandete im weiteren Spielverlauf neuerlich auf, als eine FSG-Spielerin zwei Gegnerinnen mit einer Drehung gekonnt aussteigen ließ. Abseits davon ging das Torfestival auf Seiten der St. Pöltnerinnen fröhlich weiter: Bereuter, Zágor sowie Kapitänin Jasmin Eder machten das Ergebnis noch vor der Schlussphase zweistellig, Lisa Makas mit dem 11:1 dann Deckel drauf. Erfreulich war auch die Performance von Tea Krznaric, die gegen Stetteldorf erstmals in der Startelf des A-Teams stand und keinerlei Eingewöhnungszeit benötigte.

Mit dem Schlusspfiff gegen die FSG Stetteldorf/Großweikersdorf endete für die spusu SKN Frauen ein aufregendes Kalenderjahr 2021! Los ging es mit den Spielen in der Frauen-Königsklasse gegen Rosengard, es folgte ein fehlerfreies Frühjahr, womit man erstmals in der Vereinsgeschichte ein Bundesligajahr ohne Punktverlust beendete. Auf starke Performances in der Champions-League-Quali gegen Besiktas und Juventus folgte der neuerliche Herbstmeistertitel ohne Niederlage. Nun gilt es für die Wölfinnen Akkus in der Winterpause aufladen, bereits kurz nach dem Jahreswechsel startet die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison!

 

Sport.Land.NÖ ÖFB Frauen Cup – 1.Runde
FSG Stetteldorf/Großweikersdorf – spusu SKN St. Pölten 1:11 (0:6)
Aufstellung: Melissa Abiral, Leonarda Balog, Maria Mikolajova, Alexandra Bíróová (46.Min. Malgorzata Grec), Julia Tabotta (61.Min. Jasmin Eder), Jennifer Klein, Stefanie Enzinger (61.Min. Lisa Marie Makas), Bernadett Zagor, Melanie Brunnthaler (61.Min. Anna Bereuter), Jennifer Klein, Tea Krznaric

Tore: Leonarda Balog (10., 18.), Melanie Brunnthaler (19.), Maria Mikolajova (29.), Bernadett Zagor (35., 42., 77.), Stefanie Enzinger (52.), Anna Bereuter (63.), Jasmin Eder (82.), Lisa Marie Makas (86.)

Leave a Reply