shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

SKN II mit Erfolgserlebnis in die Winterpause

Mit 2:1 verabschiedeten sich unsere Jungwölfinnen in die wohlverdiente Winterpause. Gegen die TabellenfĂŒhrerinnen Landhaus 1b zeigte das Team eine starke Leistung und verließ Wien-Floridsdorf mit drei ZĂ€hler im GepĂ€ck. Stark prĂ€sentierte sich auch Sarah KrĂ€ftner. Sie stand diesmal im Tor des SKN und strahlte bis auf einen Gegentreffer Sicherheit aus, bewahrte ihre Mannschaft mehrmals vor einem Verlusttor.

FĂŒr einen Novembertag ungewöhnlich warm prĂ€sentierte sich das Wetter in Wien-Floridsdorf zu Allerheiligen. Heiß her ging es auch am Kunstrasenplatz in der Jochbergengasse, wo die Jungwölfinnen des SKN in den frĂŒhen Nachmittagsstunden auf die 1b des USC Landhaus trafen. Schon in den Anfangsminuten hatten die St. Pöltnerinnen GlĂŒck, als ein Ball an das SKN-GehĂ€use krachte. Auch im Gegenzug traf ein Ball der GĂ€ste nur Aluminium. Sarah KrĂ€ftner stand diesmal beim SKN zwischen den Pfosten und zeichnete sich erstmals in Minute 23 aus, als sie mit einem Hechtsprung einen gefĂ€hrlichen Ball zur Ecke klĂ€ren konnte. Auch sonst merkte man ihr die fehlende Praxis im Tor nicht an. Die eigentliche Mittelfeldspielerin zeigte sich ĂŒber weite Strecken bombensicher. FĂŒr den einzigen Treffer vor der Pause sorgte SKN-StĂŒrmerin Vanessza Nagy nach etwas mehr als einer halben Stunde.

Mit AuswÀrtssieg Landhaus 1b wohl Herbstmeistertitel vermasselt
Nach dem Seitenwechsel ersetzte Melanie Bundschuh Annabel Schasching, sonst gingen beiden Teams personell unverĂ€ndert in die zweite HĂ€lfte. Am KrĂ€fteverhĂ€ltnis Ă€nderte sich ebenso wenig. Die GĂ€ste aus St. Pölten fanden die Chancen vor, beim USC Landhaus endeten die Angriffe meist in der Abwehr des SKN und im Strafraum war Sarah KrĂ€ftner zur Stelle. Der Fußballgott war Evelin Kurz am Donnerstag keinen Torferfolg vergönnt. Nach etwas mehr als einer Stunde landete ein Schuss der Waldviertlerin am gegnerischen GehĂ€use, in der Schlussminute wiederholte sich dieses Schauspiel erneut. Zu Beginn der Schlussviertelstunde erhöhte Christina Edlinger auf 2:0, der Anschlußtreffer von Julia Reiter hatte keine Auswirkungen mehr auf das Ergebnis des Spiels. Am Ende strahlten die Kickerinnen des SKN mit der Sonne um die Wette und jubelten ĂŒber den ersten Dreier nach zuletzt zwei Spielen ohne vollen Erfolg.

Mit diesem Sieg drangen die Jungwölfinnen nicht nur auf Platz 2 in der Tabelle vor, sondern vermasselte man der 1b des USC Landhaus wohl auch den Herbstmeistertitel. Am kommenden Wochenende ist Horn in Eggendorf zu Gast. Die Tabellenletzten sind in dieser Saison noch ohne Sieg, Horn in der Fremde heuer noch ungeschlagen. Die RĂŒckrunde beginnt Mitte MĂ€rz 2019.

ÖFB 2.Liga Ost/SĂŒd – 11.Runde
SG USC Landhaus/Austria Wien 1b – SKN St. Pölten Frauen II 1:2 (0:1)
Aufstellung: Sarah KrÀftner, Christine Joy Creighton (67. Laetitia Barabas), Marlene Hörhan (75. Johanna Rauchberger), Christina Edlinger, Birgit Muck, Evelin Kurz, Anna Rea, Michela Croatto, Annabel Schasching (46. Melanie Bundschuh), Vanessza Nagy, Anna Holl

Tore: Julia Reiter (86.); Vanessza Nagy (34.), Christina Edlinger (75.)

Leave a Reply