shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

SKN-Blitzstart legte Grundstein zu Finaleinzug

Schon in Hälfte eins zündeten die Wölfinnen des spusu SKN gegen Besiktas Istanbul im Halbfinale der UEFA Champions League-Qualifikation den Turbo und legten den Grundstein zum 7:0-Erfolg. Samstag wartet im Finale Juventus Turin, nur der Sieger steigt in die nächste Runde auf.

Die Anspannung war groß bei beiden Teams vor dem Halbfinale, doch die Wölfinnen aus St. Pölten übernahmen von Beginn weg das Spiel und lagen nach einer halben Stunde bereits mit 4:0 in Front. Zver machte den Beginn in Minute 9, dann legte Stefanie Enzinger einen lupenreinen Hattrick nach. Kurz vor der Pause jubelte auch die zuvor eingewechselte Melanie Brunnthaler über einen Treffer.

Mit einem Doppelpack durch Mikolajová zogen die St. Pöltnerinnen weiter davon. In der Schlussminute gab´s noch eine Schrecksekunde, als Isabella Kresche mit einer türkischen Spielerin zusammenkrachte, die Torfrau konnte nach einer kurzen Behandlung jedoch das Spiel zu Ende bringen.

Gastgeber warten im Endspiel
Mit dem 7:0 fixierte man den ersten Etappenerfolg am Weg in die Gruppenphase, die als Ziel ausgegeben wurde. Um es dahin zu schaffen, muss man jedoch erst Samstag, ab 21 Uhr, die Hürde Juventus Turin bezwingen,die im Nachmittagsspiel Kamenica Sasa mit 12:0 die Oberhand behielten.

 

UEFA Women´s Champions League Qualifikation – Halbfinale
spusu SKN St. Pölten Frauen – Besiktas Istanbul 7:0
Aufstellung: Isabella Kresche, Julia Tabotta, Alexandra Bíróová, Leonarda Balog (67. Nicole Sauer), Adina Hamidovic, Isabelle Meyer (59. Jennifer Klein), Jasmin Eder, Mária Mikolajová, Mateja Zver (46. Anna Bereuter), Bernadett Zágor (29. Melanie Brunnthaler), Stefanie Enzinger (46. Lisa Makas)

Tore: Mateja Zver (9.), Stefanie Enzinger (16., 18., 26.), Melanie Brunnthaler (45.), Mária Mikolajová (60., 66.)

Leave a Reply