shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Sechs Punkte zum Auftakt in Innsbruck

Für die spusu SKN Frauen hätte Sonntag die Saison nicht besser starten können! Erst sicherten sich die Wölfinnen im Bundesliga-Duell gegen Wacker Innsbruck mit einem 6:0 die ersten drei Zähler der neuen Saison. Im Anschluss behielt auch das Future League-Team die Oberhand.

Bereits am Vortag machten sich die Wölfinnen auf in Richtung Innsbruck, nach 92 bundesligafreien Tagen stand Sonntagmorgen der Saisonauftakt der Planet Pure Frauen Bundesliga gegen Wacker Innsbruck auf dem Programm. Die Tirolerinnen gingen mutig in die Partie, stellten den Strafraum zu. So war in den ersten zwanzig Minuten ein Weitschuss von Mikolajová die gefährlichste Waffe der St. Pöltnerinnen. Ein Treffer von Stefanie Enzinger dämpfte die Hoffnungen der Wacker-Frauen jedoch nach einer knappen halben Stunde. Mit dem 2:0 durch Zver verschafften sich die Wölfinnen einen beruhigenden Vorsprung für die Halbzeitpause.

Enzinger gleich zum Start mit Hattrick
Eine Stunde hielten die Tirolerinnen gut dagegen und stellten St. Pölten vor Problemen. Mit vier Toren innerhalb von 16 Minuten machten die Gäste aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt den Deckel drauf. Beim 3:0 nach 59 Minuten verwandelte Stefanie Enzinger eine Traumflanke per Kopf, kurz darauf zeichnete sie auch für den vierten Treffer des Spiels verantwortlich. Bíróová verwandelte einen Lattenpendler ihrer Landsfrau Mikolajová aus kurzer Distanz zum 5:0, bevor Anna Bereuter am Beginn der Schlussviertelstunde den 6:0-Endstand besorgte.

Mit dem Sieg in Innsbruck buchten die Wölfinnen die ersten Punkte auf ihr Konto. Schon Samstag geht es mit dem Heimspiel im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich gegen Südburgenland weiter. Die Burgenländerinnen unterlagen zum Auftakt Neulengbach mit 1:5 und möchten St. Pölten vor heimischem Publikum ärgern.

Planet Pure Frauen Bundesliga – 1.Runde
FC Wacker Innsbruck – spusu SKN St.Pölten 0:6 (0:2)
Aufstellung: Isabella Kresche, Anna Bereuter, Alexandra Biroova, Adina Hamidovic (17.Min. Isabelle Meyer), Julia Mak, Jasmin Eder, Jennifer Klein (61.Min. Melanie Brunnthaler), Maria Mikolajova, Mateja Zver, Stefanie Enzinger, Lisa Marie Makas

Tore: Stefanie Enzinger (24., 59. und 66.Min.), Mateja Zver (38.Min.), Alexandra Biroova (72.Min.) und Anna Bereuter (75.Min.)

Dank Blitzstart war Jungwölfinnen-Sieg früh in trockenen Tüchern
Dezimiert gingen die 1b des FC Wacker Innsbruck ins Rennen, zwei Tore in den ersten 240 Sekunden des Spiels waren daher bereits die halbe Miete für die Elf von Trainer Kurt Lapiere. Die Jungwölfinnen des spusu SKN zeigte eine tolle Leistung und hätten mit einem noch höheren Zwischenstand in die Pause gehen können, ein weiterer Treffer blieb dem Future League-Team der Gäste jedoch vorerst noch verwehrt. Erst nach 51 Minuten machte Mariella Falkensteiner den Deckel drauf und stellte auf 3:0 für die St. Pöltnerinnen. Damit stiegen die Gäste aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt mit sechs Zählern im Gepäck den Bus zurück nach St. Pölten.

ÖFB Future League – 1. Runde
FC Wacker Innsbruck 1b – spusu SKN St.Pölten II 0:3 (0:2)
Aufstellung: Melanie Messner – Leonie Müller (60. Paulina Stefanie Reitbauer), Selina Bernadette Schafhauser, Leonie Münster – Verena Weintögl (46. Johanna Haag), Viktoria Birglechner, Helena Haag (46. Juliette Silvana Schafhauser), Laetitia Barabas, Tea Krznaric – Alina Schönbauer (55. Yvonne Oppenauer), Mariella Falkensteiner

Tore: Helena Haag (2.), Alina Schönbauer (4.), Mariella Falkensteiner (51.)

Leave a Reply