shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Remis im Test gegen Sparta Prag

Vier Spielerinnen waren Samstagabend nicht mit von der Partie, dennoch zeigten unsere Wölfinnen eine tolle Leistung und rangen Sparta Prag im Testspiel ein 1:1 ab. „Es hartes, aber faires Spiel, in dem ich mit der Einstellung der Spielerinnen und auch der Weiterentwicklung des Teams sehr zufrieden bin“, so Brancao.

Duelle gegen tschechische Vereine waren und sind immer körperbetonte Spiele, so auch Samstagabend im Sportzentrum.NÖ gegen Sparta Prag. Schon nach zehn Minuten klingelte es im tschechischen Kasten, nach einem Ball von Alexandra Bíróová auf Julia Hickelsberger lenkte eine Abwehrspielerin von Sparta den Ball unglücklich ins eigene Tor ab. Nach rund einer halben Stunde zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt, den Straßstoß verwandelten die Tschechinnen sicher zum Ausgleich. Über die gesamte erste Hälfte jedoch präsentierten sich unsere Wölfinnen stark und erspielten sich zahlreiche Chancen, lediglich am Abschluss haperte es noch.

Sonntag nächstes Vorbereitungsspiel
Auch ohne Mateja Zver, Jana Scharnböck, Isabella Meyer und Melanie Brunnthaler bot unser Team den Gästen ordentlich Paroli und kam gut aus der Kabine. Stefanie Enzinger und Co. tauchten immer wieder im Strafraum von Sparta auf, die Torhüterin war an diesem Tag jedoch nicht zu bezwingen. Die St. Pöltnerinnen erarbeiteten sich viele Möglichkeiten aus dem Spiel heraus und war auch durch Standardsituationen brandgefährlich, während Sparta oftmals mit blitzschnellen Kontern glänzte. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem freundschaftlichen 1:1-Unentschieden. Auch ohne Treffer nach Seitenwechsel zog Liese Brancao positiv Bilanz: „Man erkennt definitiv Fortschritte in unserem Team. Die Entwicklung stimmt mich positiv für die kommenden Aufgaben. Es war ein hartes, aber faires Spiel und auch der Schiedsrichter hat eine gute Leistung abgeliefert. Insgesamt war es ein super Spiel und ein weiterer guter Test!“, so die Sportliche Leiterin.

Kommenden Sonntag folgt gegen Diósgyőri der nächste Test, bevor es in eine kurze Pause geht. Erst Ende Februar geht es mit einem Test in Slowenien weiter. Gegner dabei ist Pomurje, Ex-Klub von Mateja Zver.

spusu SKN St.Pölten – AC Sparta Prag 1:1 (1:1)
Aufstellung: Isabella Kresche, Alexandra Bíróová, Leonarda Balog (80.Min. Johanna Morscher), Gina Babicky, Jasmin Eder (70.Min. Michela Croatto), Bernadett Zagor (60.Min. Valentina Schwarzlmüller), Annabell Schasching, Maria Mikolajova, Nicole Sauer (60.Min. Claudia Wasser), Julia Hickelsberger, Stefanie Enzinger

Tore: 1:0 Eigentor (10.Min.), 1:1 Elfmeter (33.Min.)

 

Bilder vom Testspiel gegen Sparta Prag

Alle Bilder: Tom Seiss

weitere Bilder: meinfussball.at

Leave a Reply