shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Modusändernung sorgt für heißen Königsklassen-Herbst

Zwei Qualifikationsphasen im KO-Duell versprechen Spannung und bilden den Auftakt zu einem königlich-heißen Herbst. Erst im Dezember geht die erste Hauptrunde über die Bühne.

Eigentlich wären bei allen Vertretern der ersten Hauptrunde, laut ursprünglichem Zeitplan, die Planungen für die Runde der beste 32 bereits in der Endphase. Die unsichere Corona-Situation in den letzten Tagen und Wochen hat diese Plan jedoch erneut umgeworfen. Die UEFA hat nach einigen Wochen Bedenkzeit nun den Fahrplan der europäischen Königinnenklasse vorgestellt.

Qualifikationsrunde eins:
Am 22. Oktober erfolgt mit der Auslosung der Startschuss zur ersten von zwei Qualifikationsrunden, die beide in je einem Durchgang gespielt werden. Heißt: In einem Spiel wird der Aufsteiger in die zweite Phase ermittelt. Sollte es nach 90 Minuten keinen Sieger geben, geht es in die Verlängerung, bzw. ins Elfmeterschießen. Gespielt wird die erste Qualifikationsrunde am 3. oder 4. November 2020 – das Heimrecht wird ausgelost. Mit dabei sind in dieser Phase 40 Teams, die in je zwei Töpfe aufgeteilt werden. Die spusu SKN Frauen sind in Topf 1 gesetzt.

Qualifikationsrunde zwei:
Die zweite Qualifikationsrunde geht zwei Wochen nach der ersten Runde über die Bühne und wird ebenfalls im KO-Modus gespielt. Qualifiziert sind hierbei alle Siegerteams der ersten Runde, wobei die spusu SKN Frauen abermals (im Falle eines Einzugs in die zweite Runde) in Topf 1 gesetzt sind. Spieltermine sind der 18. oder 19. November 2020. Die Sieger der zweiten Qualifikationsrunde ziehen in die erste Hauptrunde ein.

Sechzehntelfinale:
Ab dieser geht es im gewohnten Modus mit Hin- und Rückspiel weiter. Mit dabei sind, neden den fünf Siegerteams der Qualifikation, auch die großen Teams, wie PSG, Wolfsburg oder Titelverteidiger Lyon. Ungewöhnlich sind dabei nur die Spieltermine: Die Hinspiele finden am 8. oder 9. Dezember statt (sollte die Qualifikation klappen geht an einem dieser beiden Termine unser Heimspiel in der NV Arena über die Bühne), bereits in der darauffolgenden Woche kommt es zum Rückspiel (Spieltermine: 15. oder 16. Dezember)

Die Frühjahrssaison soll dann wieder planmäßig über die Bühne gehen, mit Achtel- und Viertelfinale im März, bzw. April. Am 16. Mai steigt das Endspiel in Götheborg.