shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet

Zwei 2:1-Erfolge bescherten den SKN Frauen einen erfolgreichen Start in die Saison. Das A-Team bezwang im Spitzenspiel Gastgeber Sturm, im Duell der zweiten Mannschaften behielten im Vorfeld des ORF-Livespiels auch die Jungwölfinnen am Nebenplatz die Oberhand.

Eine Woche nach dem Cupsieg zum Auftakt der neuen Pokalsaison ging es auch in der Meisterschaft fĂŒr Titelverteidiger SKN St. Pölten wieder los. Gegner in Graz war niemand geringerer als Sturm, ausgerechnet jene Mannschaft, die den Niederösterreicherinnen Ende Mai die erste Niederlage seit 90 Spielen zufĂŒgte. Die ersten Minuten gehörten den Gastgeberinnen, die andrĂŒckten. Mateja Zver verzeichnete jedoch die erste Chance des Spiels, mustergĂŒltig mit der Ferse von Spielertrainerin Fanni VĂĄgĂł aufgelegt. Ihr Schuss verfehlte den Kasten von Kristler allerdings nur um Zentimeter. Dem 0:1 nach einer Stunde ging ein Foul an Stefanie Enzinger an der Strafraumgrenze voraus, KapitĂ€nin Eder versenkte den anschließenden Freistoß sicher zur FĂŒhrung der GĂ€ste. Kurz spĂ€ter kam Claudia Wasser fĂŒr Nicole Sauer in die Partie und feierte nach 322 Tagen Auszeit ihr Bundesliga-Comeback. Die Mittelfeldspielerin verletzte sich im UWCL-Spiel gegen Manchester City schwer.

Anschlußtreffer blieb ohne Folgen
Zur Pause gab es keine Wechsel bei den St. Pöltnerinnen, auch auf Seiten der Gastgeberinnen aus Graz ging man unverĂ€ndert in die zweite SpielhĂ€lfte. Diese begann sogleich mit dem 2:0 durch Stefanie Enzinger. Erneut ließ Mateja Zver ihre Klasse und Übersicht aufblitzen, leistete die Vorarbeit zum zweiten Treffer des Tages. Die Freude wĂ€hrte jedoch nicht lange, Anna Malle bezwang nach 54 Minuten SKN-Neuzugang Olsen und verkĂŒrzte auf 1:2. Nun war auch der Sturm-Anhang, der sich ĂŒberwiegend aus Nachwuchsteams des TSV Kirchberg an der Raab zusammensetzte, wieder lautstark anwesend und unterstĂŒtzte die Blackies aus Graz. Die Norwegerin Olsen klĂ€rte nach einer Stunde einen Schuss von Frieser zur Ecke, auf der Gegenseite wurde Torfrau Kristler immer wieder geprĂŒft. In der Schlussphase traf ein Ball von Scharnböck nur die Latte, ihr Team brachte die knappe FĂŒhrung anschließend jedoch souverĂ€n ĂŒber die Zeit und nahm alle ZĂ€hler aus Graz mit.

In den nachfolgenden Interviews zeigten sich Jasmin Eder und Liese Brancao glĂŒcklich ĂŒber den Sieg. „Das erste Saisonspiel ist immer schwierig, da man nicht weiß, wo man genau steht. Daher sind wir umso glĂŒcklicher, gleich mit drei Punkten in die Meisterschaft zu starten.“, so die KapitĂ€nin. Die Sportliche Leiterin rĂ€umte ihren Gegnerinnen in HĂ€lfte eins sogar leichte Vorteile ein: „Sturm war im ersten Durchgang etwas besser. Das Spiel heute war eine gute Werbung fĂŒr den Frauenfußball“, zeigte sich Liese Brancao neben dem Sieg auch mit der Kulisse zufrieden.

planet pure Frauen Bundesliga – 1.Runde
SK Sturm Graz – SKN St.Pölten Frauen 1:2 (0:1)
Aufstellung: Hilde Gunn Olsen, Nicole Sauer (33. Claudia Wasser), Sarah Wronski, Gina Babicky, Fanni Vago, Alexandra Biroova, Valentina SchwarzlmĂŒller (75. Jana Sophie Scharnböck), Julia Tabotta, Mateja Zver (80. Vanessza Nagy), Jasmin Eder, Stefanie Enzinger

Tore: Anna Malle (55.); Jasmin Eder (31.), Stefanie Enzinger (49.)

 

SKN II entfĂŒhrt ebenso drei Punkte aus Messendorf
Mit einigen A-Spielerinnen ging es fĂŒr die Jungwölfinnen in das Duell der „Zweier-Teams“ gegen Sturm Graz. Evelin Kurz besorgte nach einer halben Stunde die FĂŒhrung des SKN, Annabel Schasching erhöhte noch vor dem Seitenwechsel auf 2:0. Modesta Uka, die den letzten Test fĂŒr ihr Team im Alleingang entschied, wurde Samstag weitgehend neutralisiert. Einzig beim 1:2 in Minute 71 entwischte sie ihrer Gegenspielerin, sonst wurde die StĂŒrmerin des SK Sturm strengstens bewacht. Nach einer Stunde ersetzte Hanna Reishofer Jasmin Bosits, in der Schlussphase kam mit Anna Holl ein weiterer Sommer-Neuzugang ins Spiel.
Coach Martin Reishofer zeigte sich nach dem Schlusspfiff zufrieden, legte seinen Fokus jedoch schon auf die nĂ€chste Partie, in der es kommenden Sonntag in Hofstetten-GrĂŒnau gegen Absteiger LUV Graz geht.

ÖFB 2.Liga Ost/SĂŒd – 1.Runde
SK Sturm Graz II – SKN St.Pölten Frauen II 1:2 (0:2)
Aufstellung: Jasmin Boisits (61. Hanna Reishofer), Christine Joy Creighton (73. Anna Holl), Dilan Taskin (65. Laetitia Barabas), Lara Felix (7. Christine Edlinger), Isabella Dujmenovic, Birgit Muck, Evelin Kurz, Anna Rea, Michela Croatto, Annabel Schasching, Vanessza Nagy (56. Sarah KrÀftner)

Tore: Modesta Uka (71.); Evelin Kurz (29.) und Annabel Schasching (33.)

Leave a Reply