shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Mit Derbysieg geht´s in die Winterpause

Mit ihrem Treffer kurz vor der Pause schaffte Leonarda Balog im letzten Meisterschaftsspiel der Herbstsaison 2021 in Neulengbach die halbe Miete für die spusu SKN Frauen zu drei Zählern. Nach Seitenwechsel erhöhten die Wölfinnen auf 4:0 und fixierten ihren Platz an der Tabellenspitze in der Winterpause. Das Future-League-Duell wurde auf 18. November verschoben.

Brunnthaler musste für Klein weichen, sonst vertraute das Betreuerteam des spusu SKN Samstag gegen Neulengbach auf bewährte Kräften, die schon in der Vorwoche gegen Altach zum Einsatz kamen. Nachdem in den letzten Duellen die Neulengbacherinnen den spusu SKN immer wieder ärgern konnte, erhoffte man auch diesmal, dem Favoriten weh tun zu können. Die Gäste aus St. Pölten fanden Chancen vor, das Visier der Wölfinnen musste in Hälfte eins jedoch erst noch kalibriert werden. Enzinger und Zver fanden die besten Möglichkeiten in den ersten 45 Minuten vor, Torerfolg sollte ihnen jedoch vorerst keiner gelingen. Leonarda Balog erlöste die Wölfinnen noch vor dem Seitenwechsel mit einem Treffer aus knapp fünf Metern – vorausgegangen war dem Tor abermals eine Standardsituation.

Nach Seitenwechsel machten die Gäste den Sack zu
Die Gastgeberinnen aus Neulengbach agierten mutig, fanden gegen die kompakte Abwehr des spusu SKN jedoch kein Mittel. Für die Tore waren an diesem Tag ausschließlich die Gäste verantwortlich. Stefanie Enzinger war in Minute 68 zur Stelle und verwandelte eine Maßflanke ihrer Teamkollegin Mateja Zver per Kopf zum 2:0 – es war gleichzeitig auch der elfte Treffer der Salzburgerin in der laufenden Saison! Mit dem 3:0 nach 72 Minuten machte Leonarda den Deckel drauf. Kurz vor Schluss netzte auch noch Mateja Zver und setzte den 4:0-Endstand mit einem platzierten Schuss aus halbrechter Position.

Damit überwintern die Wölfinnen des spusu SKN zum achten Mal in Folge an der Tabellenspitze, durch das Remis in Graz bleibt die Ausgangslage für die Rückrunde jedoch spannend. Samstag fand in Neulengbach jedoch nur ein Spiel statt, das Future-League-Duell gegen Neulengbach wurde auf Donnerstag, 18. November verschoben.

Planet Pure Frauen Bundesliga – 9.Runde
USV Neulengbach – spusu SKN St.Pölten 0:4 (0:1)
Aufstellung: Melissa Abiral, Anna Bereuter, Alexandra Biroova, Leonarda Balog, Julia Tabotta (60.Min. Adina Hamidovic), Jasmin Eder, Isabelle Meyer, Maria Mikolajová (68.Min. Bernadett Zagor), Mateja Zver, Jennifer Klein (86.Min. Nicole Sauer), Stefanie Enzinger

Tore: Leonarda Balog (45.und 72.Min.), Stefanie Enzinger (68.Min.) und Mateja Zver (86.Min.)

Leave a Reply