shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Mit Auftaktsieg erfolgreich in die Vorbereitung gestartet

Alle Fans sehnten dem ersten Spiel nach der coronabedingten Pause herbei und wurden nicht entt├Ąuscht. Im Test gegen die Vienna machten unsere W├Âlfinnen dort weiter, wo sie 145 Tage zuvor aufgeh├Ârt hatten. Der 4:1-Sieg war ein guter Start in die Vorbereitung, nun warten drei internationale Duelle auf unser Team.

Die Trib├╝ne war Mittwochabend gut besucht, die Stimmung pr├Ąchtig. Die Frauen des spusu SKN waren ebenso wie die Gegnerinnen der Vienna voller Vorfreude auf die erste Begegnung der Sommervorbereitung. Allen Anwesenden war anzumerken, dass 145 Tage ohne Fu├čball genug waren. Unseren W├Âlfinnen brachte die lange Pause nicht aus dem Tritt, Jasmin Eder und Co. legten von Beginn an los, als w├Ąre nichts gewesen. Schon nach wenigen Minuten setzte Mateja Zver einen Freisto├č zur 1:0-F├╝hrung direkt in die Maschen. ├ťber weite Strecken der Partie dr├╝ckten die Gastgeberinnen die Vienna weit in die eigene H├Ąlfte zur├╝ck, h├Ątten schon nach 45 Minuten alles klarmachen k├Ânnen. Die Wienerinnen bekamen in der ersten Halbzeit Unterst├╝tzung von ihrer Sportlichen Leiterin, Nina Burger. Die ├ľFB-Rekordtorsch├╝tzin verk├╝ndete bereits bei ihrem Amtsantritt im Juli, dass sie, sollte Not an der Frau sein, ihre Fu├čballschuhe schn├╝ren w├╝rde.

Turbine Potsdam als n├Ąchster H├Ąrtetest f├╝r die spusu SKN Frauen
Auch Irene Fuhrmann lie├č sich die Partie nicht entgehen. Die ├ľFB-Teamchefin sah nach Seitenwechsel eine auf mehreren Positionen ver├Ąnderte St. P├Âlten-Elf, die aber jener aus den ersten 45 Minuten ebenb├╝rtig war. Sehr zur Freude von Teamchefin Fuhrmann netzte Nationalteamspielerin Julia Hickelsberger kurz nach Wiederbeginn und stellte auf 2:0. In den letzten zwanzig Minuten zogen die Gastgeberinnen durch Tore von Brunnthaler und Enzinger auf 4:1 davon. Mit dem zwischenzeitlichen 2:1 gelang Vienna-Spielerin Esther Floh in Minute 66 der Ehrentreffer der G├Ąste aus Wien. Nach ihrer langen Verletzungspause war bei den W├Âlfinnen auch Julia Tabotta mit an Bord und machte dort weiter, wo sie vor ihrer Knieverletzung im Herbst aufgeh├Ârt hatte.

Neben dem Wiedersehen mit Gina Babicky und Claudia Wasser, die nun bei der Vienna unter Vertrag stehen, feierten Adina Hamidovic und Jennifer Klein ihr SKN-Comeback. Au├čerdem gab Anna Bereuter ihr Deb├╝t im spusu SKN-Trikot. ÔÇ×Ich bin mit der Leistung der Neuzug├Ąnge und des gesamten Teams sehr zufrieden, wir haben uns gut pr├Ąsentiert. Generell gab es heute zahlreiche gute Szenen zu sehen. Die lange Pause war dem Team ├╝berhaupt nicht anzumerken. Das stimmt mich sehr positiv f├╝r die n├Ąchsten Spiele!ÔÇť, freute sich Liese Brancao. Am kommenden Wochenende hat das Team spielfrei, bevor es n├Ąchsten Donnerstag mit einem Test gegen Turbine Potsdam weitergeht. Gespielt wird, wie jedes Jahr, im steirischen Haus im Ennstal.

 

1.Vorbereitungsspiel – Sommer 2020
spusu SKN St.P├Âlten Frauen – First Vienna FC 1894 4:1 (1:0)
Aufstellung: Abiral, Bereuter (46.Min. Tabotta), Balog (46.Min. Biroova), Hamidovic, Sauer, Eder, Meyer (60.Min. Scharnb├Âck), Zver (46.Min. Mikolajova), Hickelsberger, Zagor (46.Min. Brunnthaler), Klein (46.Min. Enzinger)

Tore: Mateja Zver (30.Min.), Julia Hickelsberger (52.Min.), Melanie Brunnthaler (70.Min.) und Stefanie Enzinger (84.Min.)

 

Bildergalerie

Alle Bilder: Tom Seiss