shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Kaltstart im schwedischen Malmö

Weder Rosengard noch unsere Wölfinnen haben vor dem Champions League-Hinspiel ein Pflichtspiel im Fußballjahr 2021 in den Beinen. Umso interessanter wird es zu sehen sein, welches Team den Schalter am Mittwoch am schnellsten umlegen kann. Das Hinspiel in Malmö wird ab 17.50 Uhr live in ORF Sport+ übertragen.

Während im Osten Österreichs bereits frühlingshafte Temperaturen herrschen, machen sich die spusu SKN Frauen Dienstagfrüh auf nach Malmö, wo Mittwochabend die schwedischen Vizemeisterinnen des FC Rosengard warten. Ein Blick auf die Klubrangliste reicht, um die Ausgangslage dabei zu definieren. Bei der erstmaligen Teilnahme an einem Champions League-Achtelfinale gehen die Wölfinnen als Underdogs in die Begegnungen gegen die Elf von Coach Jonas Eidevall. Die UEFA-Klubranglisten-Neunten aus Malmö treffen auf Platz 22 (St. Pölten) – möchte man es auf die Männer-Klubrangliste umlegen, trifft hier Red Bull Salzburg (22.) auf den FC Liverpool (9.). Bei den St. Pöltnerinnen weiß man um die Stärken der Schwedinnen bestens Bescheid, hat man in den letzten Wochen Rosengard doch per Videostudium auf Herz und Nieren geprüft.

Beide Teams gehen ohne Pflichtspiel in das Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Women´s Champions League. Während die Wölfinnen kommende Woche gegen Vorderland wieder in den Meisterschaftsbetrieb einstiegen, müsssen sich die Schwedinnen noch bis Mitte April gedulden. In zwei Freundschaftsspielen gegen die Ligakonkurrentinnen von Växjö und Eskilstuna United konnte sich Rosengard schadlos halten und gewann jeweils ohne Gegentor. Nach den Duellen gegen St. Pölten wartet für Olivia Schough und Co. der heimische Pokal, bevor es Mitte April mit einem Auswärtsspiel gegen Linköping wieder richtig losgeht – die schwedische Meisterschaft wird als Jahresmeisterschaft gespielt.

Beide Begegnungen wieder live in ORF Sport+
Die Unparteiischen für das Hinspiel gegen Rosengard kommen aus Deutschland. Hauptschiedsrichterin Dr. Riem Hussein ist im Zivilberuf Apothekerin und machte sich als zweite weibliche Referee im deutschen Profifussball hinter Bibiana Steinhaus einen Namen. So leitete die Bad Harzburgerin palästinensischer Abstammung unter anderem bereits Begegnungen in der 3. Liga der Herren, Frauen Champions Leauge-Spiele und war auch bei der WM 2019 im Einsatz. Dort leitete sie ein Achtelfinal- sowie zwei Gruppenspiele. In der laufenden Königsklassen-Saison agierte sie im Sechzehntelfinal-Hinspiel Juventus Turin gegen Olympique Lyon als Spielleiterin. Auch bei ÖFB-Spielen kam die DFB-Schiedsrichterin des Jahres 2020 zum Einsatz. So leitete sie im April 2019 das Freundschaftsspiel in der Südstadt zwischen Österreich und Schweden, die ÖFB-Frauen verloren die Partie mit 0:2. Außerdem war sie 2017 Spielleiterin bei Österreichs 3:0-Sieg im EM-Gruppenspiel gegen Island, bei dem Stefanie Enzinger in der Schlussminute einen Treffer beisteuerte. Auch der SV Neulengbach machte im Viertelfinale der UEFA Women´s Champions League 2014 Bekanntschaft mit der Apothekerin aus Niedersachsen. Beim Hinspiel in schwedischen Tyresö gingen die Neulengbacherinnen jedoch mit 1:8 unter.

Beide Duelle müssen ohne Zuseher im Stadion über die Bühne gehen – Fans des österreichischen Frauenfußballs bekommen beide Begegnungen jedoch wieder live ins Wohnzimmer geliefert. Das Hinspiel aus Malmö gibt´s live am Mittwoch ab 17.50 Uhr auf ORF Sport+ zu sehen, eine Woche darauf zeigt der Sportkanal des österreichischen Rundfunks auch das Rückspiel aus der NV Arena zur besten Sendezeit live!

UEFA Women´s Champions League 2020/21 – Achtelfinale
Mi, 3.3./18.00 Uhr – Hinspiel (live in ORF Sport+)
FC Rosengard – spusu SKN St. Pölten Frauen
Spielort: Malmö Idrottsplats, 211 46 Malmö (Schweden)

Mi, 10.3./20.30 Uhr – Rückspiel (live in ORF Sport+)
spusu SKN St. Pölten Frauen – FC Rosengard
Spielort: NV Arena, 3100 St. Pölten

Leave a Reply