shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Hart erkämpfter Sieg gegen mutig auftretende Wienerinnen

Vor einer Traumkulisse auf der Hohen Warte fuhren die spusu SKN Frauen im ORF-Livespiel gegen die Vienna Samstagabend den sechsten Saisonsieg ein. Enzinger legte mit dem Führungstreffer vor der Pause vor, Zver und Meyer machten den 3:0-Sieg in Wien perfekt. Nun wartet in Graz der SK Sturm.

Ein denkwürdiger Abend auf der Hohen Warte! Im Vienna-Doppel gewannen erst die Herren des ältesten rot-weiß-roten Fußballklubs gegen Bruck mit 1:0. Direkt im Anschluss kam es im Spitzenspiel der sechsten Runde in der Planet Pure Frauen Bundesliga zum Duell mit den Wölfinnen aus St. Pölten. Vor gut gefüllten Tribünen eröffnete Schiedsrichterin Barbara Wenigwieser das Livespiel pünktlich und die Gäste aus St. Pölten übernahmen sogleich die Kontrolle über das Spiel. Die Wienerinnen agierten mutig und machten den St. Pöltnerinnen immer wieder das Leben schwer. Mit dem 1:0 durch Stefanie Enzinger rückte die Salzburgerin nach zwölf Minuten die Kräfteverhältnisse jedoch gerade. Wenige Sekunden nachdem man zuvor noch einen Angriff der Vienna vereitelte, spielte Balog den Ball blitzschnell zu Mateja Zver, die eine Lücke in der Abwehr der Wienerinnen sah und sogleich für Enzinger durchsteckte. Mit ihrem zehnten Saisontreffer schnappte sich Stefanie Enzinger die alleinige Führung in der Torschützinnenliste.

Zwei Traumtore nach Seitenwechsel sorgen für Entscheidung
Ohne Wechsel zur Pause gingen beide Seiten in die zweite Spielhälfte, auch weiterhin taten sich die Wölfinnen schwer gegen motivierte Wienerinnen, die zudem von ihrem lautstarken Anhang auf der Tribüne unterstützt wurden. Auch der Fanklub Wolfsblut war wieder vor Ort und feuerte die Wölfinnen des spusu SKN an. Mit zwei Zaubertoren machten die Gäste aus St. Pölten in der zweiten Hälfte alles klar. In Minute 52 hob Mateja Zver den Ball von der Strafraumgrenze ins Netz, aus ähnlicher Position verwandelte Isabelle Meyer einen Abpraller direkt und versenkte zum schlussendlichen 3:0 für die Wölfinnen aus St. Pölten. Liese Brancao zeigte sich im Interview nach dem Schlusspfiff zufrieden mit drei Punkten, lobte im Gegenzug jedoch auch die Leistung der Gegnerinnen.

Vor der Länderspielpause wartet auf St. Pölten jedoch noch der schwere Gang nach Graz, zu den ebenfalls noch ungeschlagenen Grazerinnen. Das Spitzenspiel am kommenden Sonntag im Trainingszentrum Messendorf wird live in ORF Sport+ zu sehen sein.

 

Planet Pure Frauen Bundesliga – 6.Runde
First Vienna FC 1894 – spusu SKN St.Pölten 0:3 (0:1)
Aufstellung: Isabella Kresche, Anna Bereuter, Alexandra Biroova (60.Min. Julia Tabotta), Leonarda Balog, Adina Hamidovic, Jasmin Eder, Isabelle Meyer, Maria Mikolajová (60.Min. Jennifer Klein), Mateja Zver (84.Min. Lisa Marie Makas), Melanie Brunnthaler, Stefanie Enzinger (79.Min. Bernadett Zagor)

Tore: Stefanie Enzinger (12.Min.), Mateja Zver (52.Min.) und Isabelle Meyer (78.Min.)

Leave a Reply