shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Fünftes Double unter Dach und Fach

Lange Zeit mussten sich die Fans der Wölfinnen gedulden bis zur endgültigen Entscheidung. Mateja Zver erlöste die blau-gelben Anhänger mit der Führung in Minute 59, Zágor machte in der Nachspielzeit den Deckel drauf und fixierte das fünfte Double der Vereinsgeschichte. Es war der insgesamt siebte Pokalerfolg für die Frauen des SKN St. Pölten.

Vor Spielbeginn stand hinter dem Einsatz von Stefanie Enzinger ein großes Fragezeichen, noch am Morgen des Spieltages schmerzte ihre Verletzung aus der Vorwoche am Fuß gehörig. Nach einer kurzen Laufeinheit im Stadion meldete sich die Torjägerin des SKN fit. So ging man ins Cupfinale gegen Landhaus/Austria Wien mit derselben Aufstellung wie vor einer Woche in der Liga. So einfach wir in der Meisterschaft machten es die Wienerinnen dem Titelverteidiger jedoch nicht. Die Abwehr stand gut und ließ nicht viele Vorstöße zu, zudem war man mit hohen Bällen und schnellen Kontern oft brandgefährlich. Tore gab es vorerst noch keine, Hickelsberger blieb aus kurzer Distanz ein ebenso erfolglos, wie auf der Gegenseite Besijana Pireci.

Tolles Wetter und tolle Kulisse in Rohrendorf
Für Stefanie Enzinger war nach einer Halbzeit Schluss, für die Salzburgerin kam mit Wiederbeginn Bernadett Zágor. Mateja Zver beendete nach einer Stunde vorerst das Bangen der SKN-Fans und verwandelte per Direktabnahme eine Ecke von Kapitänin Jasmin Eder zum 1:0. Doch Landhaus gab weiterhin nicht auf und kämpfte um die letzte Chance. Die Abseitsfalle der Wienerinnen war von Trainer Hannes Spilka perfekt eingestellt, klappte mehrmals zu und machte SKN-Vorstöße zunichte. Torschützin Zver wartete in der Nachspielzeit nach einem Solo etwas zu lange mit dem Abschluss, so grätschte Winkler dazwischen und verhinderte die Vorentscheidung. Diese ließ allerdings nicht lange auf sich warten, nur wenige Sekunden später machte Bernadett Zágor den Deckel drauf und stellte auf 2:0.

Für den SKN war es der perfekte Saisonabschluss einer langen Saison, die man schlussendlich erneut mit dem Doublegewinn krönen konnte. SG USC Landhaus/Austria Wien hielt jedoch stark dagegen, beide Teams betrieben eine tolle Werbung für den österreichischen Frauenfußball. Auch den Besuchern vor Ort wusste der Kick zu gefallen, Rohrendorf erwies sich als perfekter Austragungsort für ein Frauen-Pokalfinale.

SPORTLAND.NÖ ÖFB LADIES CUP – FINALE
SKN St.Pölten Frauen – SG USC Landhaus/Austria Wien 2:0 (0:0)
Aufstellung: Hilde Gunn Olsen, Nicole Sauer, Gina Babicky, Fanni Vago, Alexa Gabrielle Ben, Julia Hickelsberger (77. Jana Sophie Scharnböck), Alexandra Biroova, Julia Tabotta, Mateja Zver, Jasmin Eder (90.+4. Laura Krumböck), Stefanie Enzinger (46. Bernadett Zagor)

Tore: Mateja Zver (59.), Bernadett Zagor (90+3.)

 

Alle Bilder: Tom Seiss

Leave a Reply