shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Fünf Wölfinnen für NÖN-Sportlerwahl nominiert

Die erfolgreiche Herbstsaison unseres Teams blieb auch bei unserem Medienpartner NÖN – Niederösterreichische Nachrichten nicht unbemerkt. Für die jährlich durchgeführte Sportlerwahl nominierte die Sportredaktion des Wochenblattes gleich fünf Spielerinnen der spusu SKN Frauen. Alle fünf drückten den Champions-League-Auftritten der Wölfinnen ihren Stempel auf, bzw. waren im erweiterten Kader zu finden!

So wurde SKN-Kapitänin Jasmin Eder für den Bezirk St. Pölten nominiert, Melanie Brunnthaler in ihrer Heimatregion Bruck/Schwechat. Jennifer Klein geht für den Bezirk Tulln ins Rennen, während Nicole Sauer als eine von fünf Nominierten in der Frauenwertung ausgewählt wurde und dort unter anderem auf Schiedsrichterin Sara Telek trifft. Im Bezirk Gmünd gehen gleich zwei Fußballerinnen ins Rennen, neben Wölfin Nadine Seidl ist auch Ex-St. Pöltnerin Dilan Taskin dabei. Was sofort auffällt: In fast allen Regionen steht zumindest eine Fußballerin zur Auswahl, eine schöne Anerkennung für die harte Arbeit in den letzten Monaten und auch ein gutes Zeichen, dass sich der Frauenfußball auf einem guten Weg befindet!

Via nön.at/sportlerwahl kann man für die persönlichen Favoritinnen und Favoriten abgestimmt werden. Das Voting geht bis zum 29. Jänner. Für die Abstimmung wird keine Anmeldung benötigt!

 

Die Regionen mit Spielerinnen der spusu SKN Frauen im Überblick:
Sportlerwahl im Bezirk St. Pölten (Jasmin Eder)
Sportlerwahl im Bezirk Wr. Neustadt (Nicole Sauer
Sportlerwahl im Bezirk Tulln (Jennifer Klein)
Sportlerwahl in der Region Bruck/Schwechat (Melanie Brunnthaler)
Sportlerwahl im Bezirk Gmünd (Nadine Seidl)

Abstimmung läuft bis 29. Januar!
Zum abstimmen wird keine Anmeldung benötigt!

Wir wünschen allen nominierten Sportlerinnen und Sportler viel Erfolg!

Leave a Reply