shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Frauen-Königsklasse startet in die neue Saison

Titelverteidiger Barcelona hat noch Pause, in der Quali beginnt jedoch in wenigen Wochen der Kampf um die begehrten Gruppenplätze in der reformierten UEFA Women´s Champions League. Mitte August wird es dabei in Qualirunde eins für die Wölfinnen ernst, unter anderem warten altbekannte Gegnerinnen aus dem Vorjahr auf die spusu SKN Frauen. Freitagmittag wird die Qualifikation ausgelost.

Nur 73 Tage nach dem Finaltriumph des FC Barcelona startet die UEFA Women´s Champions League Ende Juli mit der Vor-Qualifikation in die neue Saison. Diese bleibt den Frauen des spusu SKN zwar erspart, dank des Achtelfinal-Einzugs im abgelaufenen Spieljahr ist man heuer sogar eines der topgesetzten Teams in der Qualifikation. Im Champions-Weg-Ranking finden sich die St. Pöltnerinnen auf Rang 3 wieder, lediglich Glasgow und Kazygurt finden sich noch vor den Wölfinnen. Am Freitag, den 2. Juli, geht die Auslosung der ersten Qualirunde in Nyon über die Bühne.

Nicht nur die erste Hauptrunde (ab Oktober) erlebt mit der Einführung einer Gruppenphase in diesem Jahr eine Reform, auch die Qualifikation weicht dem Modus aus den letzten Spielzeiten ab. Bei der Auslosung am Freitag werden insgesamt elf Vierergruppen gebildet, mit je zwei Teams aus Topf 1 und 2 in jeder Gruppe, wobei eines der vier Gruppenteams als Veranstalter auftritt. Innerhalb der Gruppe trifft im Halbfinale ein Topf 1-Team auf einen Klub aus Topf 2, diese spielen dabei jeweils um den Einzug ins Finale. Die beiden KO-Duellsieger treffen in einem Finalspiel aufeinander. Nur der Gruppensieger steigt in die zweite Qualirunde auf.

Mögliches Wiedersehen mit alten Bekannten
Die Topfeinteilung bietet interessante Konstellationen, so könnte es für die St. Pöltnerinnen unter anderem zu einem Wiedersehen mit den letztjährigen Qualifikationsgegnerinnen kommen. Mitrovica wäre hier sogar ein möglicher Gegner im Halbfinale, während ein Duell gegen ZSKA Moskau nur im Finale möglich wäre. Slovan Bratislava aus Topf 2 ist nach zahlreichen Testspielen in den letzten Vorbereitungen dem SKN ebenso bestens bekannt. Mit allen weiteren Klubs aus Topf 2 gab es in der Vergangenheit noch kein Aufeinandertreffen. Topf 1 ist durchaus namhaft besetzt. Twente Enschede, Juventus Turin, Benfica Lissabon und RSC Anderlecht sind allesamt klingende Namen, die in den letzten Spielzeiten ihre Fußabdrücke in der Frauen-Königsklasse hinterlassen haben. Spezielle Duelle würden bei Gegnern wie Ferencvaros und Pomurje warten. Während Mateja Zver lange Zeit bei Pomurje spielte, würde gegen Ferencvaros zu einem Wiedersehen mit Ex-Wölfin Fanny Vágó kommen.

Am Freitag ermittelt das Los die Gruppengeger des spusu SKN, gespielt wird 18. August (Halbfinale) sowie 21. August (Finalspiele). Die Auslosung wird ab 13 Uhr live auf der UEFA-Homepage gestreamt. Nur die Gruppensieger steigen in die zweite Qualirunde auf, in der es in Hin- und Rückspiel um die letzten Startplätze für die erste Hauptrunde der UEFA Women´s Champions League geht.

 

 

Topf 1 (gesetzt) Topf 2 (ungesetzt)
BIIK-Shymkent (KAZ) NSA Sofia (BUL)
Glasgow City (SCO) Mitrovica (KOS)
spusu SKN St. Pölten Frauen (AUT) Slovan Bratislava (SVK)
Twente (NED) Breznica Pljevlja (MNE)
Gintra (LTU) Dinamo-BSUPC (BLR)
Spartak Subotica (SRB) KÍ Klaksvík (FRO)
Breidablik (ISL) Beşiktaş (TUR)
Juventus (ITA) Flora Tallinn (EST)
SFK 2000 Sarajevo (BIH) Czarni Sosnowiec (POL)
Apollon LFC (CYP) Peamount United (IRL)
Universitatea Olimpia Cluj (ROU) Kiryat-Gat (ISR)
Vllaznia (ALB) Swansea City (WAL)
Anderlecht (BEL) Birkirkara (MLT)
Vålerenga (NOR) Åland United (FIN)
WFC Kharkiv (UKR) Agarista CSF Anenii Noi (MDA)
Ferencváros (HUN) Rīgas Futbola skola (LVA)
Servette FC Chênois (SUI) Kamenica Sasa (MKD)
Pomurje Beltinci (SVN) Racing FC Union Luxembourg (LUX)
PAOK (GRE) WFC Nike (GEO)
Osijek (CRO) Glentoran (NIR)
Benfica (POR) Hayasa (ARM)
CSKA Moskva (RUS)

Leave a Reply