shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Erfolgreicher Start ins neue Fußballjahr

Seit 2016 dominieren die SKN Frauen das Hallenturnier des NÖFV in St. Pölten, auch heuer gab es keinen Weg vorbei an den Wölfinnen. Mit 6:3 im „Endspiel“ gegen Altenmarkt holten sich die Titelverteidigerinnen den vierten Erfolg beim NÖFV-Hallenmasters in Serie. Samstag setzte es für die Jungwölfinnen des SKN lediglich gegen beide Teams von Kleinmünchen eine Niederlage, im Spiel um Platz 3 sicherte man sich souverän den letzten Stockerlplatz.

Das Aufeinandertreffen der besten blau-gelben Frauenteams fand auch in diesem Jahr traditionell am Dreikönigstag in St. Pölten statt. Seit 2016 beherrschen unsere Wölfinnen den Pokal das Geschehen und sicherten sich jedesmal am Ende auch den Sieg beim NÖ-Hallenmasters. Das Turnier wird, wie auch in den letzten Jahren, im Ligaformat ausgetragen, jede Mannschaft spielt einmal gegeneinander. Das Team mit den meisten Punkten am Ende ist Sieger der blau-gelben Hallenmeisterschaft 2019. Gleich zu Beginn legten die Frauen des SKN Sonntag einen sauberen Start hin und besiegte Zweitliga-Winterkönig Horn mit 8:1. Mit einem wahren Bandenzauber ließ man im Anschluß auch Rivale Neulengach keine Chance und triumphierte sogar zweistellig. Das 10:1 gegen die Elf von Neulengbach-Coach Graf eröffnete eine spannende Ausgangslage für das „Endspiel“ gegen Altenmarkt. Das Team von Trainer Kurt Hoffer ließ in ihren Duellen mit Horn und Neulengbach ebenfalls keine Zweifel aufkommen und hielt sich schadlos. Die Triestingtalerinnen forderten die Titelverteidigerinnen lange, der SKN blieb jedoch schlussendlich mit 6:3 siegreich und gewann zum vierten Mal in Folge das NÖ-Hallenmasters. Unterstützt wurde der SKN auch heuer wieder tatkröftig und lautstark von den Fanklubs „Wolfsblut“ sowie der „Wolfbrigade“, dem Fanklub der SKN Herren.

NÖFV Hallenmeisterschaft 2019
1. SKN St. Pölten Frauen – 9 Punkte
2. SKV Altenmarkt – 6 Punkte
3. SV Neulengbach – 3 Punkte
4. SV Horn – 0 Punkte

Stockerlplatz für Jungwölfinnen in Linz
In Linz beginnts! Dieses Motto traf Samstag auch auf unsere Jungwölfinnen zu, die bei einem internationalen Turnier in der oberösterreichischen Landeshauptstadt ihre ersten Spiele nach der langen Winterpause bestritten. Gleich zu Beginn unterlag man dem Gastgeber, Bundesligateam Union Kleinmünchen, mit 0:2, erholte sich jedoch schnell und legte gegen die weiteren Gruppengegnerinnen Liefering, Mondsee und sowie das deutsche Team aus Nussdorf drei klare Siege nach. Damit qualifizierte man sich als Gruppenzweiter hinter Union Kleinmünchen für das Semifinale, wo man gegen die 1b Kleinmünchens knapp mit 1:2 den Kürzeren zog. Im Spiel um Platz 3 zeigte man mit 6:0 eine starke Abschiedsvorstellung und sicherte sich den Titel als „Best oft the Rest“. Das Endspiel geriet zu einer vereinsinternen Angelegenheit. Das A-Team Kleinmünchens besiegte die 1b nach torloser regulärer Spielzeit erst im Siebenmeterschießen. Ende Januar folgt für die Jungwölfinnen des SKN in Neusiedl am See ein weiteres Hallenturnier.

14. Union Kleinmünchen Hallencup
1. Union Kleinmünchen
2. Union Kleinmünchen 1b
3. SKN St. Pölten Frauen II
4. SPG Schwoich/Wildschönau
5. DJK-TSV Nussdorf (D)
6. UFC Bad Vigaun
7. SV Neukirchen (D)
8. SV Liefering
9. SPG Schweinbach/Hagenberg
10. Union Mondsee

 

 

Alle Bilder: Tom Seiss

Leave a Reply