shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Ein halbes Dutzend Tore zum Ligastart

Sechs Tore erzielten die spusu SKN Frauen zum Auftakt in Altenmarkt – kurioserweise netzten nur Legionärinnen. Mit dem neunten Auftaktsieg in Serie starteten die Wölfinnen souverän in die Mission Titelverteidigung. Auch die Jungwölfinnen bezwangen im Anschluss den SKV im Duell beider B-Teams.

Alles war Samstag bereit für den Saisonstart der neuen Spielzeit in der österreichischen Frauen-Bundesliga. St. Pölten traf auswärts zu Beginn gleich auf jenes Team, das den regierenden Meisterinnen den bislang letzten Punktverlust zufügte. Diese Scharte wollte man in Runde 1 ausmerzen und drückte gleich von Beginn weg Altenmarkt in die eigene Hälfte zurück. Balog erzielte nach einer Viertelstunde per Kopf den Führungstreffer für die Gäste. Mit Isabelle Meyer netzte ein weiterer Neuzugang erstmals ein, Schiedsrichterin Maria Ennsgraber untersagte dem Treffer jedoch seine Gültigkeit. Die Schweizerin ließ jedoch nicht locker und erzielte kurz vor dem Seitenwechsel mit dem 2:0 ihren Premierentreffer im SKN-Dress.

Neunter Auftaktsieg des SKN in Folge
Noch vor der Stundengrenze enteilten die spusu SKN Frauen ihren Gegnerinnen auf 4:0, mit Zver und Bíróová netzten zwei weitere Legionärinnen der St. Pöltnerinnen. Mateja Zver nahm in der 70. Spielminute Maß und verwandelte einen Freistoß aus gut 25 Metern sicher – es war ganz klar der schönste Treffer des Tages! Dass sich die Altenmarkterinnen jedoch nicht ihrem Schicksal ergaben zeigt sich deutlich an der Kartenstatistik: Viermal sahen SKV-Akteurinnen den gelben Karton und stemmten sich damit gegen eine noch deutlichere Niederlage. Die beste Möglichkeit der Gastgeberinnen hatte Christine Schiebinger am Fuß, ein Torjubel blieb der Elf von Trainer Marko Penava jedoch verwehrt. Kurz vor dem Ende fixierte mit Mária Mikolajová eine weitere Legionärin des SKN den Endstand. Die Slowakin kam im Sommer von Sparta Prag und erzielte mit dem 6:0 ihr erstes Pflichtspieltor für die Frauen des spusu SKN St. Pölten.

Damit gewannen die Wölfinnen auch in ihr neuntes Liga-Auftaktspiel in Folge. Kurioserweise waren bei sämtlichen SKN-Treffer jeweils Legionärinnen erfolgreich, lediglich Bernadett Zágor blieb ohne Torerfolg. Schon kommenden Samstag folgt gegen Südburgenland das erste Heimspiel der neuen Saison. Gespielt wird im Sportzentrum.NÖ, bevor die Liga in eine Länderspielpause geht.

Planet Pure Frauen Bundesliga – 1.Runde
SKV Altenmarkt – spusu SKN St.PöltenFrauen 0:6 (0:2)
Aufstellung: Kristin Krammer, Nicole Sauer, Leonarda Balog, Maria Mikolajova, Isabelle Meyer (65.Min. Annabel Schasching), Julia Hickelsberger (55.Min. Bernadett Zagor), Alexandra Biroova, Julia Tabotta, Stefanie Enzinger, Mateja Zver, Jasmin Eder

Tore: 0:1: Leonarda Balog (14.), 0:2: Isabelle Meyer (44.), 0:3: Mateja Zver (52.), 0:4: Alexandra Biroova (58.), 0:5: Mateja Zver (Freist., 70.) und 0:6: Maria Mikolajova (86.)

 

Kantersieg der Jungwölfinnen in Altenmarkt
Den Startschuss zur neuen ÖFB Future League gaben im Anschluss beide Zweier-Teams im Triestingtal. Die äußerst ersatzgeschwächten Altenmarkterinnen begannen mit elf Spielerinnen, hatten für die Bank keinen Ersatz nominiert. Schon zur Pause war durch Tore von Scharnböck, Nagy und Rückkehrerin Melanie Brunnthaler mit 4:0 alles entschieden. In den zweiten 45 Minuten machten sich dann die fehlenden Alternativen auf der SKV-Bank bemerkbar, von Minute zu Minute ließen die Kräfte der Gastgeberinnen nach. Die St. Pöltnerinnen zogen weiter ihr Spiel durch und erhöhten bis zum Ende der Partie auf 13:0. Testspiel mit Punkteausbeute wäre zu despektierlich gegenüber den Gegnerinnen, denn auch die Altenmarkterinnen kämpften trotz schwindender Kräfte tapfer und kamen im Lauf des Spiels zur ein oder anderen Möglichkeit.
Bis auf Torfrau Melissa Abiral waren sämtliche SKN-Spielerinnen, die in Hälfte zwei auf dem Platz standen, noch im Teenager-Alter – passend zur Liga-Bezeichnung „Future League“ und auch ein starkes Zeichen für die Zukunft!

Future League – 1.Runde
SKV Juniors – spusu SKN St. Pölten Frauen II 0:13 (0:4)
Aufstellung: Melissa Abiral, Johanna Morscher, Carina Mahr (46.Min. Johanna Rauchberger), Claudia Wasser (60.Min. Laetitia Barabas), Nadine Seidl, Melanie Brunnthaler (46.Min. Lina Nowak), Evelin Kurz, Anna Holl, Jana Sophie Scharnböck, Michela Croatto, Vanessza Nagy

Tore: Vanessza Nagy (6), Melanie Brunnthaler (2), Jana Sophie Scharnböck (2), Anna Holl (2) und Claudia Wasser

Leave a Reply