shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Doppelschlag nach Pause brachte Entscheidung

In einem freundschaftlichen Test bezwangen die spusu SKN Frauen Dienstagabend Neulengbach mit 3:0. Zwei St. Pölten-Tore innerhalb von vier Minuten waren kurz nach Wiederbeginn die Vorentscheidung, beim dritten SKN-Tor sorgte Neuzugang Antonsdóttir für ihren Premierentreffer im Wölfinnen-Dress. Sonntag steht für unser Team der letzte Test der Wintervorbereitung auf dem Programm, diesmal gegen den slowenischen Klub ZNK Pomurje.

Ein freundschaftliches Testspiel gegen Neulengbach stand für unser Team Dienstagabend im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich auf dem Programm. Jasmin Eder und Co. absolvierten in der Wintervorbereitung ihren zweiten Test, während die Gegnerinnen aus dem Wienerwald bereits mehrere Vorbereitungspartien in den Beinen hatten. Trotz klirrender Kälte fanden die Wölfinnen schnell zu ihrem gewohnten Spiel, Tore blieben in den ersten 45 Minuten jedoch aus. „Da waren wir zu passiv und nicht energisch genug“, so Liese Brancao, Sportliche Leiterin der spusu SKN Frauen.

Kurz nach Wiederbeginn legten Zágor und Meyer mit einem Doppelschlag den Grundstein zum Sieg. Bernadett Zágor war per Standard erfolgreich, Isabelle Meyer vollendete einen sehenswerte Kombination mustergültig zum 2:0. Mit einem Pass in die Tiefe gab Jennifer Klein den Assist zum 3:0, legte für Kristrún Antonsdóttir auf, die vor dem Tor abgebrüht agierte und eiskalt den Ball in die Maschen setzte. Es war zugleich der erste Treffer der Isländerin im SKN-Dress. Die St. Pöltnerinnen hätten nach 90 Minuten durchaus auch höher gewinnen können, ein schneller Konter von Stefanie Enzinger bliebt jedoch ebenso unbelohnt, wie ein wuchtiger Schuss von Jennifer Klein.

Antonsdóttir mit Premierentreffer im SKN-Dress
Die Sportliche Leiterin der spusu SKN Frauen zeigte sich dennoch zufrieden: „Wir haben einiges ausprobiert im Hinblick auf die Spiele in der Champions League, ich sehe das Team auf einem guten Weg.“ Auch die Neuzugänge setzten sich erneut in Szene. Antonsdóttir ließ ihre Klasse mehrmals aufblitzen und traf zum 3:0, Torfrau Grössinger hielt 85 Minuten ihren Kasten sauber, machte in den Schlussminuten Platz für Sophie Lindner. „Ein guter Test“, zeigte sich das Trainerteam nach dem Sieg über Neulengbach zufrieden.

 

2.Vorbereitungsspiel Winter 2021
spusu SKN St.Pölten Frauen – USV Neulengbach 3:0 (0:0)
Aufstellung: Grössinger (86.Min.Lindner),Balog, Mikolajova (46.Min.Klein), Meyer (60.Min.Antonsdottir), Bíróová, Hamidovic,Brunnthaler (38.Min.Zagor), Enzinger (78.Min.Bereuter),Zver (60.Min.Makas), Eder, Bereuter (60.Min.Sauer)

Tore: Bernadett Zagor (48.Min.), Isabelle Meyer (52.Min.) und Kristrun Antonsdottir (78.Min.)

 

Weitere Bilder vom Test gegen Neulengbach gibt´s auf meinfussball.at

Leave a Reply