shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Die Reise beginnt

SKN-Halbfinalgegner Besiktas Istanbul holte sich die Pole, reiste bereits Montag nach Turin, wo in den kommenden Tagen vier Teams um ein Playoff-Ticket f├╝r die Frauen-K├Ânigsklasse k├Ąmpfen. Dienstag folgen die W├Âlfinnen des spusu SKN. Mittwoch treffen beide Teams im Juventus Training Center aufeinander und k├Ąmpfen um den Einzug ins Endspiel. ORF Sport+ zeigt das Duell live zur besten Sendezeit. Es bleibt abzuwarten, wohin die Reise in der UEFA Women┬┤s Champions League in dieser Saison geht.

Dienstagfr├╝h steigen die W├Âlfinnen in den Flieger Richtung Norditalien, wo Mittwochabend mit Besiktas Istanbul bereits die erste H├╝rde in der Qualifikation zur UEFA Women┬┤s Champions League wartet. Sollte diese H├╝rde ├╝berwunden werden, geht es Samstagabend im Gruppen-Endspiel gegen den Sieger der Begegnung zwischen Kamenica Sasa und Turnier-Gastgeber Juventus Turin. Sollte Besiktas gegen St. P├Âlten die Oberhand behalten, ist der Traum von der Gruppenphase f├╝r die W├Âlfinnen bereits ausgetr├Ąumt, Samstagnachmittag w├╝rde man dann im Spiel um Platz 3 auf den Verlierer des zweiten Gruppenduells treffen. Bei s├Ąmtlichen gegnerischen Klubs hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan ÔÇô Zeit f├╝r ein kleines Update!

 

Juventus Turin: Der ohnehin stark besetzte Kader bekam nochmals Zuwachs. Sara Caiazzo stie├č ebenso neu zum Klub aus Turin wie auch Roberta Aprile, Amanda Nilden, Agnese Bonfantini, die Franz├Âsin Pauline Peyraud-Magnin sowie Coach Joseph Montemurro. Der Australier war zueltzt vier Jahre bei Arsenal London aktiv, wo er unter anderem auch die ├ľFB-Teamspielerinnen Manuela Zinsberger und Viktoria Schnaderbeck trainierte und den Verein zu jeweils einem Meistertitel sowie einem Pokaltriumph f├╝hrte. Juve-Spielerin Linda Hurtig war Teil jenes schwedischen Teams, das bei den olympischen Spielen vor wenigen Tagen bis ins Finale vordringen konnte und dort erst im Elfmeterschie├čen den K├╝rzeren gegen die Kandadierinnen zog. In der Vorbereitung wechselten sich Sieg und Niederlagen bei den Italienerinnen ab. W├Ąhrend man gegen Montpellier und Birkirkara gewann, setzte es gegen Top-Klubs wie Chelsea sowie UWCL-Titelverteidiger Barcelona klare Niederlagen. Sollte es im Endspiel zum direkten Aufeinandertreffen mit St. P├Âlten kommen, d├╝rfte es eine Begegnung werden, in der Kleinigkeiten entscheiden.

Besiktas Istanbul: Die T├╝rkinnen holten sich in Sachen Anreise die Pole Position. Bereits am Montag landete man in Italien und sammelte erste Eindr├╝cke von Turin. Mit dabei: Mesut K─▒r, der neue Trainer der Frauen von Besiktas Istanbul. Er ├╝bernahm das Amt von Bahar ├ľzg├╝ven├ž, die trotz des Meistertitels in der vergangenen Saison im Sommer ihren Sessel r├Ąumen musste. Der Kader besteht zum Gro├čteil aus t├╝rkischen Spielerinnen, mit Mariana Dos Santos Almeida und Giovanna Dos Santos Nascimento stehen jedoch auch zwei junge Brasilianerinnen im Kader von Besiktas. Beide wechselten von Cruzeiro Belo Horizonte zu den T├╝rkinnen. Wie auch bei ihren Konkurrentinnen aus St. P├Âlten hat die Meisterschaft in der T├╝rkei noch nicht begonnen. Beide gehen daher ohne Pflichtspiel in die erste Aufgabe der neuen Champions League-Saison.

Kamenica Sasa: Die Nordmazedonierinnen m├╝ssen im ersten Spiel gegen Juventus Turin ran und hoffen, die Italienerinnen ├Ąrgern zu k├Ânnen. Das junge Team, mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren, besteht rein aus nordmazedonischen Akteurinnen und hat zumindest national keinen Gegner auf Augenh├Âhe. Zwar verlor man in der letzten Saison ein Spiel gegen die Vizemeisterinnen von Tiverija, pfl├╝gte sonst jedoch souver├Ąn durch die Liga. Das schlussendliche Torverh├Ąltnis von 124:7 spricht dabei eine deutliche Sprache. Im letzten Jahr war in der Qualifikation zur Frauen-K├Ânigsklasse bereits nach der ersten Runde Schluss, mit 1:3 verlor man gegen NSA Sofia. Einem ├Ąhnlichen Schicksal m├Âchte man in diesem Jahr umgehen, dennoch: Juventus geht Mittwochnachmittag als klarer Favorit in das Duell gegen die Nordmazedonierinnen.

Live├╝bertragung: Lange Zeit schien es, als gebe es gar keine Livebilder der SKN-Spiele in Turin. Letzte Woche konnte jedoch eine Einigung erzielt werden. ORF Sport+ zeigt das Auftaktspiel der St. P├Âltnerinnen gegen Besiktas Istanbul Mittwochabend zur besten Sendezeit live und ├╝bertr├Ągt auch das Finalspiel um das begehrte Ticket f├╝r die Playoff-Runde der UEFA Women┬┤s Champions League ÔÇô sollten sich die W├Âlfinnen des spusu SKN f├╝r das Endspiel qualifizieren.

 

UEFA Women┬┤s Champions League ÔÇô Qualifikationsgruppe 8 (Austragungsort: Turin/ITA)

Teilnehmende Teams: Juventus Turin (Italien/Gastgeberinnen)
spusu SKN St. P├Âlten Frauen
Besiktas Istanbul (T├╝rkei)
ZFK Kamenica Sasa (Nordmazedonien)

18.08.2021 – Halbfinale (alle Spiel im Juventus Training Center, Turin)
15:00 Uhr ÔÇô Juventus Turin ÔÇô ZFK Kamenica Sasa
21:00 Uhr ÔÇô spusu SKN St. P├Âlten Frauen ÔÇô Besiktas Istanbul (live in ORF Sport+)

21.08.2021 – Spiel um Platz 3
15:00 Uhr: Verlierer Halbfinalspiel 1 ÔÇô Verlierer Halbfinalspiel 2

21.08.2021 ÔÇô Finalspiel (Finalsieger steigt in zweite Qualifikationsrunde auf)
21:00 Uhr: Sieger Halbfinalspiel 1 ÔÇô Sieger Halbfinalspiel 2