shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

Starken Auftritt in Wien mit Sieg gekrönt

Vanessza Nagy und Bernadett Zagor netzten beim 2:0-Erfolg der Jungwölfinnen in Wien gegen Erlaa und verhalfen dem SKN II zum zweiten Sieg in der Frühjahrssaison. Zwar schaffte man mit dem Sieg keine Rangverbesserung in der Tabelle, jedoch verkürzten die St. Pöltnerinnen den Abstand zur oberen Tabellenhälfte auf drei Zähler.

Das 0:0 aus der Vorwoche war das erst vierte Spiel der Saison, bei dem man nach 90 Minuten ohne Gegentreffer blieb. Im Herbst kassierte man gegen Erlaa eine 0:3-Packung, daher waren die Jungwölfinnen vor dem Rückspiel in Wien hochmotiviert. Von Beginn weg kontrollierte man das Geschehen und prüfte Erlaa-Schlussfrau Celine Leitner. Vor allem in der ersten halben Stunde setzte man mit weiten Bällen immer wieder Evelin Kurz in Szene, die Waldviertlerin war auch jene Spielerin, die ihrer Teamkollegin Vanessza Nagy in Minute 17 die Führung mustergültig auflegte. Eine weitere gute Möglichkeit vergab die kurz zuvor ins Spiel gekommene Laetitia Barabas von halblinker Seite im Strafraum. Erlaa verrichtete viel Laufarbeit über den rechten Flügel, machte jedoch meist leere Kilometer, da sämtliche Angriffe in der Abwehr der Jungwölfinnen versickerten.

Mit Sieg oberer Tabellenhälfte angenähert
Zwei Wechsel tätigte ASK-Trainer Thomas Richter in der Halbzeitpause, bei den Gästen aus St. Pölten blieb alles beim Alten. Nach 65 Minuten setzte Bernadett Zagor nach und vollendete zum 2:0, wenige Sekunden zuvor segelte ein Weitschuss von Holly East nur knapp über den gegnerischen Kasten hinweg. Erlaa tat sich auch in Hälfte zwei schwer, zu clever agierte die junge Hintermannschaft der St. Pöltnerinnen. Torfrau Isabella Kresche dirigierte ihre Vorderleute vom eigenen Strafraum aus, behielt auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf und hielt ihren Kasten sauber. Nach der letzten Trinkpause spielte der SKN die Partie locker nach Hause, erstmals in dieser Saison schafften die Jungwölfinnen zwei Spiele ohne Gegentor hintereinander. Mit dem Sieg näherte man sich der oberen Tabellenhälfte an, Erlaa, aktuell auf Platz 6, liegt nur mehr drei Zähler vor dem SKN.

2. Liga Ost/Süd – 16. Runde
ASK Erlaa – SKN St. Pölten Frauen II 0:2 (0:1)
Aufstellung: Isabella Kresche, Sarah Wronski, Holly East (78. Lara Felix), Dilan Taskin, Birgit Muck, Michela Croatto, Evelin Kurz (34. Laetitia Barabas), Bernadett Zagor (70. Sara Rankovic), Anna Rea, Annabel Schasching, Vanessza Nagy (66. Christina Edlinger)

Tore: Vanessza Nagy (17.), Bernadett Zagor (65.)

Leave a Reply