shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart zur Kasse

SKN Frauen zum sechsten Mal in Folge Pokalsieger

Ein Klein-Doppelpack in der Anfangsviertelstunde entschied das Finale des ÖFB Ladies Cup früh, am Ende jubelten die Wölfinnen durch den 5:1-Sieg zum sechsten Mal in Serie über den Sieg im Pokal.

Hochmotiviert ging Neulengbach ins Endspiel des ÖFB Ladies Cup 2018 und wollte die kürzlich erlittene Niederlage des SKN ausnutzen. Die Titelvertidigerinnen setzten jedoch bereits nach wenigen Sekunden die Segel in Richtung Sieg. Einen schnellen Konter schloss Jennifer Klein zur Führung der Wölfinnen aus St. Pölten ab, die Vorarbeit leistete Spielertrainerin Fanni Vágó. Die Ungarin umspielte im Strafraum Sonja Hickelsberger und legte auf ihre Teamkollegin zurück. Danach folgten innerhalb von zwölf Minuten zwei Freistoßtreffer. Erst legte Klein nach, anschließend segelte ein Ball von Gina Babicky vorbei an Freund und Feind und landete im gegnerischen Gehäuse. Ein Eigentor von Sonja Hickelsberger rundete eine schwarze erste Hälfte der Neulengbacherinnen ab. Aluminium und eine Glanzparade von Milena Zink retteten den ehemaligen Serienmeister vor einem höheren Rückstand zur Pause.

SKN stößt in Top 3 der Ladies-Cup-Rangliste vor
Auch nach der Pause kontrollierten die Wölfinnen das Geschehen in der Waldviertel-Arena. Chancen von Nadine Prohaska und Jasmin Eder waren Vorboten zum 5:0, bei dem sich Fanni Vágó gegen Grgic behaupten konnte und souverän abschloss. Maria Gstöttner gelang kurz vor dem Ende der Ehrentreffer. Durch den 5:1-Sieg sicherten sich die Wölfinnen des SKN zum sechsten Mal in Serie den ÖFB Ladies Cup und rücken damit in die Top 3 der Rangliste vor. Die Niederösterreicherinnen liegen nun mit sechs Pokalsiegen gleichauf mit Union Kleinmünchen auf dem dritten Platz.

Kapitänin Jasmin Eder zeigte sich im Interview anschließend zufrieden: „Das frühe Tor hat ganz klar in unsere Karten gespielt, anschließend konnten wir unser Spiel aufziehen. Wir sind alle total happy, dass wir nun wieder den Pokal stemmen dürfen“, so die Wienerin. Neulengbach-Coach Graf zeigte sich mit der Leistung seines Teams in der zweiten Hälfte zufrieden.

ÖFB Ladies Cup Finale 2018 – in Horn
SV Neulengbach – SKN St. Pölten Frauen 1:5 (0:4)
SKN St. Pölten Frauen: Melissa Abiral, Gina Babicky, Holly East (55. Nadine Prohaska), Fanni Vago, Alexandra Biroova, Jennifer Klein, Julia Tabotta, Mateja Zver (74. Bernadett Zagor), Laura Wienroither, Jasmin Eder, Stefanie Enzinger (65. Viktoria Pinther)

Tore: Sonja Hickelsberger (36./Eigentor), Maria Gstöttner (81.); Jennifer Klein (3., 15.), Gina Babicky (28.), Fanni Vago (70.)

Leave a Reply