Zadrazil und Enzinger schießen ÖFB ins Viertelfinale

Mit einer starken Leistung zogen die ÖFB-Frauen souverän ins Viertelfinale ein, der 2:0-Pausenstand war bereits die halbe Miete. Nach Seitenwechsel ging es in ähnlicher Gangart weiter, Wölfin Stefanie Enzinger besorgte mit dem 3:0 den Sieg und erzielte ihren ersten Teamtreffer. Nun wartet Sonntag der Zweite aus Gruppe D – aktuell Spanien.


Carina Wenninger.jpg-SKN St. Pölten Frauen

Carina Wenninger und ihre Teamkolleginnen feierten einen 3:0-Sieg über Island und jubelten über den Aufstieg ins Viertelfinale der Europameisterschaft. (Bild: Tom Seiss)

Bei regnerischen Bedingungen startete das abschließende Gruppenspiel Österreichs in Rotterdam gegen Island. Das ÖFB-Team wollte sich vom Start weg allerdings auf keinerlei Konstellationen zum Aufstieg einlassen und verzeichnete bereits in den Anfangsminuten zwei gute Möglichkeiten, erst scheiterte Lisa Makas per Kopf aus kurzer Distanz an Torfrau, danach landete ein Schuss von Burger in den Armen von Gunnarsdóttir. In weiterer Folge prüften auch Laura Feiersinger und Nicole Billa die isländische Schlussfrau, ein Tor sollte allerdings vorerst noch nicht gelingen. Erst ein Fehler der bis dahin glänzenden Gunnarsdóttir eröffnete die Möglichkeit zur Führung für Österreichs, diese ließ sich Sarah Zadrazil nicht entgehen und drückte das Leder über die Torlinie zum 1:0 (37.). Mit dem vorentscheidenden 2:0 kurz vor dem Pausentee versetzte Nina Burger per Kopf die mitgereisten rot-weiß-roten Fans in Jubelstimmung. Schon zuvor testete die ehemalige Neulengbacherin Gunnarsdóttir mit einem Weitschuss.

 

In Hälfte zwei den Sieg souverän verwaltet

Die Bemühungen aus den ersten 45 Minuten kosteten viel Kraft, dennoch blieben die Östereicherinnen das bessere Team. Torfrau Gunnarsdóttir hatte auch in Hälfte zwei alle Hände voll zu tun, erstmals nach 52 Minuten, als sie einen Schuss aus spitzem Winkel von Laura Feiersinger zur Ecke abwehrte. Wenig später ersetzte Nadine Prohaska ihre ehemalige St. Pölten-Teamkollegin Lisa Makas, kurz vor Schluss kam mit Stefanie Enzinger auch eine zweite Wölfin zu ihrem Teameinsatz in diesem EM-Spiel. Nach nur 180 Spielsekunden machte die Salzburgerin den Sack zu und staubte zum 3:0 ab. Es war gleichzeitig auch der erste Teamtreffer für Stefanie Enzinger.

 

Der 3:0-Sieg über Island bescherte den Debütaninnen auch den Gruppensieg, das Team von Dominik Thalhammer zog souverän ins Viertelfinale der EURO 2017 ein und befindet sich nun unter den besten acht Mannschaften Europas. In der ersten KO-Runde trifft man nun auf den zweiten der Gruppe D, wo aktuell Spanien auf Platz zwei liegt. Der Teamchef selbst war nach dem Match überglücklich: „“Ein großartiger Tag für den Frauenfußball in Österreich, aber auch ein großartiger Erfolg für den ganzen Fußball in Österreich.  Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team, das vor Jahren mit uns diesen Weg eingeschlagen hat."

 

Island – Österreich 0:3 (0:2)

Aufstellung Österreich: Zinsberger, Schiechtl, Wenninger, Kirchberger, Aschauer, Zadrazil (72. Schnaderbeck), Puntigam, Feiersinger, Billa (86. Enzinger), Makas (56. Prohaska), Burger

 

Tore: Zadrazil (36.), Burger (44.), Enzinger (90.)